Bankdarlehen Vergleich 2016: Was sollte man beachten?

Kredit mit BürgenWer einen Kredit beantragen und aufnehmen möchte, sollte sich zunächst mit den einzelnen Kriterien der Bankdarlehen beschäftigen. Denn diese können über viel Geld entscheiden. Aus diesem Grund ist auch ein Vergleich wichtig. Schließlich wird bei jedem Kredit ein Zinssatz festgelegt, der angibt, wie viel man neben der Kreditsumme abbezahlen muss. Um somit günstige Bankdarlehen zu erkennen, ist ein Vergleich wichtig. Schließlich möchte keiner zu viel zahlen.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Beim Bankdarlehen kann man zwischen einem Dispo-, Rahmen- und Ratenkredit auswählen.
  • Wer einen Bankdarlehen Vergleich durchführt, sollte insbesondere auf die Zinsen und Gebühren sowie auf die Flexibilität achten.
  • Als Kreditnehmer muss man meist ein regelmäßiges Einkommen vorweisen und darf keinen negativen Schufa-Eintrag besitzen.

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Drei unterschiedliche Kredite: Welcher ist am besten geeignet?
  • 2. Auf was sollte man beim Bankdarlehen Vergleich achten?
  • 3. Welche Voraussetzungen müssen Kreditnehmer erfüllen?
  • 4. 3 Gründe, weshalb ein Online Bankdarlehen Vergleich sinnvoll ist
  • 5. Was sollte im Darlehensvertrag enthalten sein?
  • 6. Das Fazit: Vergleichen lohnt sich

1. Drei unterschiedliche Kredite: Welcher ist am besten geeignet?

icon_ZielgruppeZunächst einmal sollte man wissen, dass es bei Bankdarlehen drei unterschiedliche Kreditarten gibt, die stets für einen anderen Zweck verwendet werden können:

  • Dabei gibt es zum einen den Dispokredit Überziehungskredit. Hier wird von der Bank ein Kredit gewährt, um das Girokonto überziehen zu können. Die Höhe des Kredits beträgt meist das Dreifache des monatlichen Nettolohns. Die Zinsen sind dafür jedoch sehr hoch und variieren meist zwischen neun und 13 Prozent. Geeignet ist er daher nur zur Überbrückung für eine kürzere Zeit.
  • Zum anderen kann man auch einen Ratenkredit Im Gegensatz zum Dispokredit gibt es hier einen festen Zinssatz und monatliche Raten, die stets gleich bleiben. Die Laufzeiten variieren dabei meist von einem bis zu sechs Jahren. Die Kreditsumme kann hingegen oftmals zwischen 1.000 Euro und 50.000 Euro ausgewählt werden. Dabei ist der Ratenkredit sofort verfügbar. Hier lohnt sich übrigens ein Bankdarlehen Vergleich besonders, da die Zinssätze sich von Bank zu Bank unterscheiden.
  • Neben diesen beiden Krediten gibt es jedoch auch den Rahmenkredit. Dieser stellt eine gesonderte Form des Ratenkredits dar und wird auch Abruf- oder Vario-Kredit genannt. Dies liegt daran, dass er direkt auf Abruf zur Verfügung steht. Der Zinssatz und die Tilgung werden hierbei jeweils vereinbart. Dabei geht es teils auch um die Höhe der abgehobenen Beträge.

Mehr zu den Unterschieden zwischen den einzelnen Krediten können auch in unserem Ratgeber „Kredit oder Dispo“ nachgelesen werden.

2. Auf was sollte man beim Bankdarlehen Vergleich achten?

icon_VergleichWer sich schließlich für eine Kreditart entscheidet, sollte beim Bankdarlehen Vergleich stets auf einige Aspekte achten. Dazu kann übrigens auch ein [Darlehensrechner] vorteilhaft sein. Hier sollte man die Darlehenssumme sowie die Laufzeit eingeben, um den Zinssatz herauszufinden.

Somit wären wir auch schon direkt beim ersten Punkt: Der Zinssatz. Hier ist vor allem der Effektivzins wichtig. Denn dieser enthält sowohl die Bearbeitungsgebühr und die Tilgung als auch diverse weitere Kosten und Gebühren, die anfallen werden.

Weiterhin sollte man sich auch die Flexibilität anschauen. Denn nur dadurch wird es möglich, günstige Bankdarlehen ausfindig zu machen. So sollte die vorzeitige Kreditrückzahlung bzw. die Ablösung des Kredits möglich sein, und zwar am besten kostenlos. Wichtig ist dies, da man dadurch Zinsen und somit Geld sparen kann. Oftmals fällt jedoch die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung an. Hier sollte man im Bankdarlehen Vergleich die Kosten der Banken miteinander vergleichen.

Zudem sollte man auch Sondertilgungen erledigen können. Diesen sollte man ebenfalls am besten kostenlos angeboten werden. Dazu ist es ratsam, sich anzuschauen, wie die Bank reagiert, wenn man eine Monatsrate mal nicht zurückzahlen kann. Manche Banken erheben hier keine Zusatzkosten. Dies ist selbstverständlich sehr vorteilhaft und sollte im günstige Bankdarlehen Vergleich auch positiv bewertet werden.

3. Welche Voraussetzungen müssen Kreditnehmer erfüllen?

icon_vorlage_musterSelbstverständlich kann nicht jeder ein Bankdarlehen bekommen. Dies liegt daran, dass sich die Banken absichern möchten, damit sie das Geld auch wiederbekommen. Oftmals ist eine Mindestanforderung ein regelmäßiges Einkommen. Dieses muss jedoch nicht zwangsläufig aus einem festen Job abspringen, sondern kann teilweise auch das Nebeneinkommen sein. Einigen Banken reicht hier auch das Ausbildungsgehalt. Dies ist deshalb von Bank zu Bank ein wenig verschieden.

Daneben verlangen Banken oftmals, dass kein negativer Schufa-Eintrag vorhanden ist. Dazu gibt es häufig auch noch weitere Voraussetzungen, die man als Kreditnehmer erfüllen muss, um ein Bankdarlehen zu erhalten. Wichtig ist vor allem eine gute Bonität. Denn diese hat auch einen großen Einfluss auf den Zinssatz. So gilt generell: Je besser die Bonität, desto günstiger der Zins.

Eine gute Bonität ist für den Erhalt eines Bankdarlehens meist erforderlich

Ein Bankdarlehen kann man oft nur durch eine Bonitätsprüfung erhalten

Hat man also keinen negativen Schufa-Eintrag und einen festen Job mit regelmäßigem Einkommen, kann man mit Sicherheit einen Kredit erhalten. Wenn man jedoch einen negativen Schufa-Eintrag hat, heißt es nicht automatisch, dass keine Bank einen Kredit gewähren wird. Es heißt lediglich, dass man es schwerer haben wird und dass der Zinssatz vermutlich höher sein wird. Wer sich hierfür interessiert, kann auch unseren Online Kredit ohne Schufa Vergleich nutzen.

4. 3 Gründe, weshalb ein Online Bankdarlehen Vergleich sinnvoll ist

Grund Nummer 1: Großes Angebot

Der erste Grund bezieht sich vor allem auf die Frage, weshalb ein Vergleich überhaupt wichtig ist. Dies liegt nämlich daran, dass es eine breite Fülle auf dem Markt gibt. So gibt es viele verschiedene Banken und Kreditinstitute, die Bankdarlehen anbieten. Jedoch verlangen diese stets unterschiedliche Gebühren und sind auch in puncto Flexibilität teilweise sehr unterschiedlich ausgelegt.

Grund Nummer 2: Günstige Bankdarlehen finden

Durch einen Bankdarlehen Vergleich kann man außerdem die günstigsten Kredite finden. Denn, wie bereits gesagt, sind die Konditionen von Bank zu Bank verschieden. Daher trifft man mal auf hohe Zinsen und mal auf niedrige. Somit ist ein Kreditkonditionen Vergleich ebenfalls wichtig, um günstige Bankdarlehen zu finden.

Grund Nummer 3: Schneller und einfacher

Der letzte Grund bezieht sich hingegen insbesondere auf den Online Vergleich. Denn gewöhnlich geht man von Bank zu Bank und holt sich die einzelnen Angebote direkt vor Ort. Allerdings ist dies sehr zeitaufwendig. Deshalb ist ein Online Bankdarlehen Vergleich sinnvoll. Schließlich ist dies einfacher und geht schneller. Zudem kann man dadurch alle Kreditanbieter im Überblick sehen, da sie meist in einer Gegenüberstellung aufgelistet sind. Diese berücksichtigt häufig alle wichtigen Details.

Ein Bankdarlehen Vergleich ist sehr sinnvoll

Jede Menge Geld kann mit einem Bankdarlehen Vergleich sparen.

5. Was sollte im Darlehensvertrag enthalten sein?

icon_VerbrauchertippsDaneben haben wir uns auch angeschaut, was in einem Darlehensvertrag hineingehört. Hierzu zählen einerseits die Bestimmungen bezüglich der Rückzahlung. Darauf haben auch die Laufzeit sowie die Kreditrate einen nicht ganz unwichtigen Einfluss. Denn je länger die Laufzeit und je geringer die Kreditrate, desto mehr zahlt man hinterher.

Andererseits ist es auch wichtig, dass die Kosten der Restschuldversicherung im Vertrag enthalten sind. Diese Versicherung gibt den Banken übrigens die nötige Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit oder Tod des Kreditnehmers.

6. Das Fazit: Vergleichen lohnt sich

icon_FazitZusammenfassend können wir schließlich sagen, dass sich ein Bankdarlehen Vergleich in jedem Fall lohnt. Schließlich gibt es nicht nur diverse Anbieter, sondern auch unterschiedliche Kreditarten. Dabei ist es wichtig auf die Konditionen, insbesondere die günstigen Darlehenszinsen und Gebühren, sowie auf die Flexibilität zu achten. Sie lassen sich einfach über einen Darlehenszinsen Vergleich  ermitteln. Doch auch die Voraussetzungen sollte man sich vorab anschauen. Denn die meisten Banken verlangen ein reguläres Einkommen sowie einen positiven Schufa-Score. Dazu gibt es häufig noch weitere Voraussetzungen. Insgesamt sollte man daher eine gute Bonität vorweisen können. Dadurch hat man bessere Chancen auf einen Kredit und bessere Möglichkeiten, ein passendes und auch möglichst günstiges Angebot zu finden.


Summary
Reviewed Item
Bankdarlehen Vergleich 2016: Was sollte man beachten?
Author Rating
5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.