Bon Kredit ohne Schufa 2018: Worauf ist zu achten?

zum Anbieter Bon KreditDie Schufa spielt in Deutschland bei jeder Kreditvergabe im Hintergrund mit. Banken, Kreditvermittler und anderen Finanzdienstleister fragen Informationen über Verbraucher standardmäßig ab. Sind in der Schufa sogenannte Negativeinträge vermerkt, werden Kreditgesuche pauschal abgelehnt – obwohl Verbraucher trotzdem in der Lage sein könnten, das Darlehen abzubezahlen.

Abhilfe können Kreditvermittler schaffen, die im Ausland tätig sind. Die Daten und Informationen der Schufa müssen ausdrücklich in Deutschland verbleiben, auch innerhalb der EU ist eine Weitergabe strikt untersagt. Kreditnehmer können daher einen Bon Kredit ohne Schufa beantragen. Das Schweizer Unternehmen ist einer der renommiertesten Anbieter in diesem Bereich und kann auf über 100.000 erfolgreich vermittelte Kredite verweisen.

Alle Fakten zum Thema Bon Kredit ohne Schufa:

  • Die Schufa speichert Daten privater Verbraucher
  • Negativeinträge sorgen für die Ablehnung von Kreditanfragen in Deutschland
  • Die Wirtschaftsauskunftei gibt Daten nicht ins Ausland weiter
  • Bon Kredit hat seinen Sitz in der Schweiz
  • Daher können Kreditnehmer ein Darlehen ohne Schufa aufnehmen
  • Niedrige Zinsen, unkomplizierte Beantragung und breites Kreditangebot

Ein Bon Kredit ohne Schufa kann in finanziell schwierigen Zeiten für den nötigen Spielraum sorgen. Was Kreditnehmer bei der Aufnahme beachten müssen, weiß der nachfolgende Ratgeber.

bon-kreditJetzt direkt einen Kredit bei Bon Kredit beantragen

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Was ist die Schufa und welche Daten speichert sie?
  • 2. Welche Auswirkungen haben Negativeinträge?
  • 3. Was ist ein Bon Kredit ohne Schufa?
  • 4. Wer kann einen Bon Kredit ohne Schufa beantragen?
  • 5. Wie kann der Bon Kredit ohne Schufa beantragt werden?
  • 6. Fazit: Bon Kredit ohne Schufa als sinnvolle Alternative zum Bankdarlehen

1. Was ist die Schufa und welche Daten speichert sie?

icon_vorlage_musterDie Schufa ist eine sogenannte Wirtschaftsauskunftei und speichert kreditrelevante Informationen. Mehr als 5,2 Millionen Unternehmen und über 66 Millionen Verbraucher sind in der Schufa gespeichert. Pro Tag werden etwa 300.000 Mal Daten abgefragt, welche die Schufa zuvor gespeichert hat. Unternehmen prüfen beispielsweise, wie es um die wirtschaftliche Lage potenzieller Geschäftspartner bestellt ist. Banken nutzen die Schufa-Auskunft, um sich bereits vor der Kreditvergabe gegen ein mögliches Ausfallrisiko abzusichern.

Die Schufa speichert eine Vielzahl von Daten über Privatpersonen. Dazu zählen vor allem personenbezogene Informationen:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • Frühere Anschriften

Darüber hinaus ist die Wirtschaftsauskunftei vor allem an solchen Daten interessiert, die Rückschlüsse auf die Bonität von Verbrauchern zulassen. Dazu zählen folgende Aspekte:

  • Konten, Kreditkarten und Leasingverträge
  • Mobilfunkkonten und Versandhandelskonten
  • Kredite
  • Bürgschaften
  • Zahlungsausfälle bei angemahnten und unbestrittenen Forderungen

Die Schufa erhebt diese Daten allerdings nicht selbst und führt keinerlei Recherchen durch. Vielmehr wenden sich Unternehmen an die Auskunftei, um die Informationen zu übermitteln. Zahlt ein Kreditnehmer seine Tilgungsraten beispielsweise auch nach mehrfacher Aufforderung nicht, lässt die Bank einen Schufa-Eintrag durchführen. Die gespeicherten Daten unterliegen dabei strengen gesetzlichen Auflagen, so dass folgende Aspekte ausdrücklich nicht bei der Schufa hinterlegt sind:

  • Beruf
  • Einkommen und Vermögen
  • Kaufverhalten oder andere Marketingdaten
  • Mitgliedschaften in Vereinen
  • Familienstand
  • Nationalität

Beruf und Einkommen spielen bei der Kreditvergabe aber meist eine wichtige Rolle. Daher fragen seriöse Banken und Kreditvermittler ihre Kunden im Zuge des Kreditantrags nach den entsprechenden Informationen.

2. Welche Auswirkungen haben Negativeinträge?

Die von der Schufa gespeicherten Daten sind nicht pauschal als negativ anzusehen. Im Gegenteil: wer über eine tadellose Schufa-Auskunft icon_gebuehrenverfügt, erhält oft auch gute Darlehenskonditionen. Zu den sogenannten Positivmerkmalen zählt dabei das vertragsgemäße Verhalten. Wer Girokonten und Kreditkarten ordnungsgemäß führt, Mobilfunkverträge, Kredite und Rechnungen beim Versandhändler stets bezahlt, hat einen hohen Schufa-Score.

Problematisch wird die Auskunft erst, wenn Negativeinträge in der Auskunft vermerkt sind. Dazu zählen folgende Sachverhalte:

  • Von der Bank gekündigter Kredit
  • Zahlungsausfälle
  • Informationen aus öffentlichen Schuldverzeichnissen
Bon Kredit Konditionen im Beispiel

Genaue Angaben zu den Konditionen sind schwer zu finden

Für all diese Aspekte ist der Schuldner in der Regel selbst verantwortlich. Ein Problem besteht darin, dass die Schufa erledigte Negativeinträge und anderen Daten nicht direkt löscht. Der Verbraucher wäre dann aber wieder dazu in der Lage, einen Kredit aufzunehmen und zu bezahlen. Folgende Fristen bestehen bei erledigten Negativeinträgen und anderen bereits abgewickelten Geschäften:

  • Angaben über Konditionsanfragen von Krediten werden nur 10 Tage an Vertragspartner weitergegeben, allerdings 12 Monate gespeichert.
  • Kredite werden exakt nach drei Jahren nach der Rückzahlung gelöscht.
  • Fällige Forderungen, die beglichen wurden, werden nach drei Jahren aus der Schufa entfernt.
  • Sind die Forderungen offen, verweilen sie vier Jahren in der Schufa. Nur wenn eine titulierte Forderung über einen langen Zeitraum nicht beglichen wurde, bleibt die Information länger als vier Jahre in der Schufa.
  • Informationen zu Girokonten und Kreditkarten werden gelöscht, wenn die Konten gekündigt werden.
  • Wer beim Online-Versandhändler in Verzug gerät, kann den Negativeintrag durch eine Zahlung direkt löschen lassen.

Ob ein Negativeintrag in der Schufa vorliegt, können Kreditnehmer leicht herausfinden. Bereits vor einigen Jahren hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Schufa einmal pro Jahr eine kostenlose Eigenauskunft erteilen muss. Darin wird zwar nicht der genaue Schufa-Score, wohl aber alle gespeicherten Daten publiziert.

3. Was ist ein Bon Kredit ohne Schufa?

icon_VerbrauchertippsDer deutsche Datenschutz ist verbraucherfreundlich ausgerichtet und vergleichsweise strikt. Daher ist es der Schufa nicht erlaubt, Kreditinformationen an ausländische Banken oder Kreditvermittler weiterzuleiten. Auch Kredite, die im Ausland aufgenommen werden, tauchen nicht in der Schufa auf.

Der Kreditvermittler Bon Kredit ist in der Schweiz als Finanzdienstleister registriert, hat sich aber komplett auf den deutschen Markt fokussiert. Mehr als 100.000 zufriedene Kunden und über 40 Jahr Erfahrung kann das Unternehmen vorweisen. Aufgrund des schweizerischen Firmensitzes ist es möglich, den Bon Kredit ohne Schufa zu erhalten.

Bon-Kredit Webseite

Die Webseite von Bon-Kredit im Überblick

Zu beachten gilt es, dass Bon Kredit das Darlehen nicht selbst vergibt. Vielmehr sucht der Vermittler im Auftrag der Kreditnehmer bei 20 Partnerbanken nach den besten Konditionen. Diese stammen teilweise aus Deutschland und fragen daher standardmäßig die Schufa-Auskunft ab. Gespeichert wird dabei ausdrücklich nur die erwähnte Konditionsanfrage, die nach 10 Tagen nicht mehr für Dritte einsehbar ist. Kommt es zum Abschluss des Kreditvertrags wird dieser immer über Bon Kredit in der Schweiz abgewickelt – und damit ohne die deutsche Schufa.

bon-kreditJetzt direkt einen Kredit bei Bon Kredit beantragen

4. Wer kann einen Bon Kredit ohne Schufa beantragen?

Bon Kredit ist ein innovatives Finanzunternehmen, das seinen Service an alle deutschen Verbraucher richtet. Es existieren lediglich

icon_FAQs

drei Voraussetzungen dafür, dass ein Kredit beantragt werden kann:

  1. Fester Wohnsitz in Deutschland
    Es genügt, eine Meldeadresse in Deutschland zu haben. Diese muss im Rahmen des Legitimationsverfahrens bestätigt werden, was etwa durch den eigenen Personalausweis oder Abrechnungen von Versorgern geschehen kann.
  2. Volljährigkeit
    Bon Kredit ist ein seriöser Kreditvermittler und muss sich an die Schweizer Gesetze für Finanzdienstleister halten. Daher werden keine Darlehen an Personen vergeben, die unter 18 Jahren sind.
  3. Festes Einkommen
    Die dritte Voraussetzung dürfte die wohl wichtigste sein. Unter festem Einkommen versteht Bon Kredit beispielsweise ein Gehalt, Einkommen aus selbstständiger Arbeit oder eine Rente. Wer Sozialhilfe bezieht, wird den Bon Kredit ohne Schufa nicht erhalten. Schließlich ist der Kreditvermittler nicht an der Ausbeutung seiner Kunden interessiert und vergibt den Bon Kredit ohne Schufa nur, wenn Aussicht auf Rückzahlung besteht. Wer nur ein sehr geringes Einkommen hat, kann sich dennoch berechtigte Hoffnung auf ein Darlehen machen. Bon Kredit vergibt Kredite bereits ab Beträgen von 500 Euro.

Im Gegensatz zu vielen anderen Banken und Finanzdienstleistern existieren bei Bon Kredit keine oberen Altersgrenzen für die Kreditvergabe. Auch Rentner über 75 können noch ein Darlehen erhalten. Entscheidend ist einzig und allein die persönliche Bonität, die sich vor allem auf Grundlage des Einkommens bestimmt.

5. Wie kann der Bon Kredit ohne Schufa beantragt werden?

Die Antragsstellung für den Bon Kredit ohne Schufa ist unkompliziert. Zunächst müssen Kreditnehmer natürlich angeben, wie ihr Wunschdarlehen aussieht. Aus folgenden Faktoren kann dabei gewählt werden:

  • Die Darlehenssumme bei Bon Kredit kann zwischen 500 und 300.000 Euro liegen. Die obere Grenze ist dabei nur für Immobilienkredite verfügbar, herkömmliche Ratenkredite gibt es bis 100.000 Euro.
  • Auch die Kreditart ist entscheidend. Bei Bon Kredit ist ein breites Spektrum aus Sofort- und Barkrediten, Immobilienfinanzierung, Urlaubskrediten, Darlehen für Autos und gewöhnlichen Ratenkrediten verfügbar.
  • Die Laufzeiten der Kredite kann zwischen 12 und 120 Monaten betragen, was ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Rückzahlung garantiert.
  • Sondertilgungen sind jederzeit möglich und müssen nicht extra vereinbart werden. Auch die vollständige Ablösung des Kredits ist ohne Aufpreis durchführbar.
Die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme

Der Kundensupport ist unter anderem per Telefon und per Mail erreichbar

Sind sich Kreditnehmer über ihren Wunschkredit im Klaren, kann die eigentliche Beantragung vonstattengehen. Bon Kredit setzt dabei auf ein transparentes Geschäftsmodell, dass äußerst verbraucherfreundlich ausgerichtet ist:

  1. Ein übersichtliches Formular dient dazu, die Kreditanfrage zu stellen. Bon Kredit fragt dabei neben den gewünschten Kreditkonditionen auch Daten über den Wohnsitz, das Einkommen und die Art der Tätigkeit ab. Anschließend wird das Darlehensgesuch unverbindlich an das Schweizer Unternehmen übermittelt.
  2. In der Regel kümmert sich Bon Kredit binnen 24 Stunden um Kreditanfragen, um auch dringende Gesuche bearbeiten zu können. Anschließend erstellt das Unternehmen einen Kreditvertrag, der die Konditionen für das Darlehen erhält. Dieser wird an den Kunden übermittelt und ist für Bon Kredit bereits binden.
  3. Der Kreditnehmer hat danach alle Freiheiten, den Vertrag zu unterschreiben oder das Angebot abzulehnen. Insbesondere sollte auf den Effektivzinssatz geachtet werden, der die Gesamtkosten für das Darlehen angibt. Wer mit seinen Konditionen unzufrieden ist, wird von Bon Kredit nicht zum Vertragsabschluss gedrängt. Vielmehr kann über die kostenlose Hotline nochmal nachverhandelt werden, wenn hierfür gute Gründe existieren.
  4. Wer sich zur Unterschrift entschließt, legitimiert den Vertrag per PostIdent-Verfahren. Das Prozedere kann unkompliziert in der nächsten Postfiliale abgewickelt werden. Nur ein bis drei Werktage später erhält der Kreditnehmer bereits die Darlehenssumme. Davon zieht Bon Kredit einen kleinen Teil als Vermittlungsprovision ab. Im Gegensatz zu unseriösen Anbietern müssen für den Bon Kredit ohne Schufa keinerlei Vorschusszahlungen oder direkt Überweisungen getätigt werden.

6. Fazit: Bon Kredit ohne Schufa als sinnvolle Alternative zum Bankdarlehen

icon_FazitDie Schufa ist eine deutsche Wirtschaftsauskunftei, die kreditrelevante Informationen von Verbrauchern speichert. Problematisch wird diese Datenerhebung erst, wenn Negativeinträge über Verbraucher vorliegen. Eine Kreditaufnahme in Deutschland ist dann unmöglich, lehnen Banken Gesuche mit negativer Schufa doch direkt ab. Weil die Auskunftei aber nicht außerhalb der Bundesrepublik tätig werden darf, können Kreditnehmer den Bon Kredit ohne Schufa beantragen. Das Darlehen des Schweizer Kreditvermittlers zeichnet sich durch faire Konditionen, flexible Rückzahlungsmöglichkeiten und einen breiten Kreditrahmen aus. Auch die unkomplizierte und verbraucherfreundlich ausgerichtete Beantragung fällt po

bon-kreditJetzt direkt einen Kredit bei Bon Kredit beantragen

Weitere Ratgeber zum Anbieter:

  1. Ist Bon Kredit seriös?
  2. Bon Kredit abgelehnt
  3. Bon Kredit Rechner
  4. Bon Kredit Stiftung Warentest
  5. Bon Kredit Mastercard


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.