Darlehenskonditionen Vergleich: Von teuer bis günstig – Kreditcheck 2018

Darlehenskonditionen VergleichGünstige Darlehenskonditionen sucht jeder Haushalt für Finanzierungen. In Deutschland werden jeden Monat seitens der Banken Milliarden in Form von Krediten und Darlehen ausgereicht. Allein im Januar 2016 lag laut Bundesbank beispielsweise das Volumen der Konsumfinanzierungen bei 7,34 Milliarden Euro. Wer billig finanzieren kann, schaut mitunter bei den Konditionen nicht mehr so genau hin. Dabei zeigt unser Darlehenskonditionen Online Darlehensrechner deutlich, dass sich die Banken an dieser Stelle immer noch unterscheiden. Welche Konditionen rücken in den Vordergrund? Fakten rund um Thema Darlehenskonditionen gibt´s im Praxischeck.

Günstige Darlehenskonditionen – der kurze Faktencheck

  • effektiver Jahreszins für Zinskosten ausschlaggebend
  • Laufzeit hat wesentlichen Einfluss auf Finanzierungskosten
  • Umschuldung/Ablöse kann Vorfälligkeitsentschädigung nach sich ziehen
  • Restschuldversicherung erhöht Finanzierungskosten
  • Sondertilgungen helfen beim Geld sparen
  • Eigenkapital kann Zinssatz beeinflussen
ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Günstige Darlehenskonditionen: Sollzins versus effektiver Jahreszins
  • 2. Mit der richtigen Laufzeit Geld sparen
  • 3. Restkreditversicherung: Sinnvolle Absicherung oder teure Abzocke?
  • 4. Darlehenskonditionen – FAQ
  • 6. Fazit: Mit den richtigen Konditionen ist das Darlehen wirklich günstig

1. Günstige Darlehenskonditionen: Sollzins versus effektiver Jahreszins

icon_KonditionenIn den Augen vieler Haushalte steht bei einer Kreditentscheidung immer noch der Zinssatz im Mittelpunkt. Prinzipiell trägt dieser bezüglich der Kosten erheblich zu den Belastungen bei. Allerdings muss hier eines klar sein: Je nach Kreditvariante gewinnen andere Darlehenskonditionen zunehmend an Bedeutung. Und auch beim Zins werden oft Fehler gemacht.

Beispiel: Statt den effektiven Jahreszins zu vergleichen, konzentriert man sich auf den Sollzins. Das Problem liegt auf der Hand. Banken und Sparkassen schlagen auf den Sollzins diverse Entgelte und Gebühren auf. Unterm Strich wird der Kredit so deutlich teurer als ursprünglich gedacht. Während Bank A beim Sollzins 0,89 Prozent erhebt, aber 0,34 Prozent Entgelte und Gebühren aufschlägt, ist bei Bank B der Kredit mit 0,95 Prozent auf den ersten Blick teurer. Die Gebühren von 0,20 Prozent machen das Darlehen aber trotzdem unterm Strich günstiger.

Darlehenskonditionen Vergleich 2018

Sollzins vs. effektiver Jahreszins – Beispiele aus unserem Kreditrechner

Der effektive Jahreszins ist das entscheidende Kriterium, um im Darlehenskonditionen Vergleich richtige Entscheidungen zu treffen. Er ist aber nicht der einzige Zinssatz, den man im Auge behalten muss. Gerade dort, wo ein Darlehen nicht sofort abgerufen wird, treten Bereitstellungszinsen in den Mittelpunkt. Das klassische Beispiel ist der Baukredit. Hier wird Kapital meist nach Baufortschritt abgerufen. Wer den vereinbarten Abnahmezeitpunkt überschreitet, zahlt Bereitstellungszinsen. Und diese können durchaus zum Problem werden.

Kreditnehmer dürfen nicht nur den Sollzins für ihr Darlehen im Auge behalten. Gerade bezüglich der Finanzierungskosten spielen noch ganz andere Zinsen eine Rolle. Wichtig ist der effektive Jahreszins. Und noch ein Punkt sorgt für günstige Konditionen – Eigenkapital. Damit sinkt der Kapitalbedarf, was sich positiv auf den Zins auswirken kann.

2. Mit der richtigen Laufzeit Geld sparen

icon_VerbrauchertippsZu den wichtigen Darlehenskonditionen gehört die Laufzeit. In diesem Zusammenhang muss klar zwischen dem klassischen Laufzeitbegriff als Zeithorizont der Volltilgung und der Zinsbindungsfrist unterschieden werden. Letztere definiert jenes Zeitfenster, über welches sich Bank und Kreditnehmer auf die Gültigkeit der Darlehenskonditionen geeinigt haben.

Während die sogenannte Sollzinsbindung bei Konsumfinanzierungen kaum eine Rolle spielt, tritt sie im Zusammenhang mit Baugeld klar in den Vordergrund. Ursache sind die hohen Kreditsummen von oft über 100.000 Euro. Letztere machen eine Volltilgung in fünf bis zehn Jahren schwierig.

Die Laufzeit ist eine Möglichkeit, um Darlehen teuer oder günstig werden zu lassen. Beispiel: Finanziert werden 15.000 Euro zu 2,45 Prozent p. a. (effektiv) – einmal über 48 Monate und einmal über 60 Monate. In Fall A liegt die Rate zwar bei rund 312 Euro je Monat. Mit 742 Euro Zinsen und Gebühren sind die Darlehenskonditionen für Kredit A im Vergleich zu Darlehen B unterm Strich – gegenüber circa 923 Euro Zinsen und Gebühren (Rate 250 Euro) – deutlich besser.

Tipp: Verbraucher können über einen zweiten Aspekt die Zinslast aus dem Darlehen beeinflussen – über Sondertilgungen. Letztere erlauben Tilgungsleistungen ohne das Risiko der Vorfälligkeitsentschädigung und machen sich speziell bei hohen Darlehenssummen bezahlt. Besonders im Segment der Baufinanzierung spüren Kreditnehmer deren Auswirkung schnell.

 Kredit A (10 Jahre)Kredit B (10 Jahre)
Darlehenssumme100.000 Euro (Tilgung 4 Prozent)
Sollzinssatz (p. a.)2,45 Prozent
Sondertilgung (p. a.)0 Prozent5 Prozent
Zinsen & Gebühren (rund)19.230 Euro13.270 Euro

Wie teuer ein Kredit wird, hängt nicht nur vom Zins ab. Es spielt eine Rolle, wie lange man den Zins zahlen muss. Kleine Raten sind auf den ersten Blick bequem, kosten aber Geld. Wer hier den Rotstift ansetzen kann, spart am Ende Geld – und schafft ganz neue finanzielle Möglichkeiten.

3. Restkreditversicherung: Sinnvolle Absicherung oder teure Abzocke?

icon_ZielgruppeImmer wieder taucht bei der Kreditaufnahme das Thema Restkredit- oder Restschuldversicherung auf. Hier bei handelt es sich um eine Versicherung, welche – bei Eintritt bestimmter Ereignisse – die Rückzahlung der Restkreditsumme deckt.

Allgemein geht es dabei um:

  • Tod
  • Krankheit/Arbeitsunfähigkeit
  • Arbeitslosigkeit.

Der Vorteil: Durch das Bestehen der Versicherung geht der Kreditnehmer den Auswirkungen, die eine Kreditkündigung bei Zahlungsschwierigkeiten hat, aus dem Weg. Allerdings steht die Restschuldversicherung inzwischen teilweise in der Kritik.

Screenshot Deutsche Bank PrivatKredit Restkreditversicherung

Deutsche Bank PrivatKredit – Absicherung für Kreditnehmer

Es geht unter anderem um die Höhe der Prämien, welche die Belastungen durch den Zins zusätzlich erhöhen. Auf der anderen Seite werden die Versicherungen heute oft von Banken (auf Provisionsbasis) als Zusatz zum Darlehen angeboten. Obwohl der Abschluss oft freiwillig ist, kann bei manchem Kreditnehmer der Eindruck entstehen, hierdurch günstige Kreditzinsen in Anspruch zu nehmen. Dies ist aber nur selten der Fall.

Sinnvoll kann der Abschluss einer Restkreditversicherung sein, wenn es um sehr hohe Summen geht, welche im schlimmsten Fall einen wirtschaftlichen Totalschaden nach sich ziehen. Im Fall kleinerer Ratenkredite ist der Abschluss nicht notwendig. Bevor man bei der Bank den Vertrag unterschreibt, lohnt sich aber auch bei diesem Produkt ein Vergleich.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

4. Darlehenskonditionen – FAQ

icon_FAQsSind lange Zinsbindungsfristen generell zu empfehlen?

Nein – eine Pauschalisierung ist an dieser Stelle unbedingt zu vermeiden. Der Grund: Die Sollzinsbindung wird durch individuelle Rahmenbedingungen beeinflusst. Wichtiges Kriterium ist das Zinsniveau am Kreditmarkt. Bei hohen Zinsen bieten kurze Bindungsfristen Potenzial. Aber auch bei niedrigem Zinsniveau müssen wir zu einer eingehenden Prüfung raten. Unter dem Gesichtspunkt hoher Tilgungssätze kann es sich durchaus lohnen, die Sollzinsbindung – unter Berücksichtigung der Anschlussfinanzierung – nicht zu stark zu strecken.

Lassen sich teure Kredite einfach umschulden?

Günstige Darlehenskonditionen sind ärgerlich – wenn man sie selbst nicht in Anspruch nehmen kann. Bei Krediten mit Sollzinsbindung ist eine Umschuldung generell schwierig. Einerseits sind Banken – bis auf Ausnahmen – zur Auflösung der Finanzierung nicht verpflichtet. Andererseits haben Kreditinstitute das Recht, sich für entgangene Zinsgewinne entschädigen zu lassen. Eine Vorfälligkeitsentschädigung kann – in Verbindung mit den Kosten für das neue Darlehen – die Umschuldung schnell teuer machen.

Wirkt sich die Besicherung/Beleihung auf die Kreditkonditionen aus?

Im Fall einfacher Ratenkredite – von wenigen tausend Euro – ist eine Besicherung meist nicht notwendig. Gerade im Bereich der Baufinanzierungen sieht dies anders aus. Hier dient das Finanzierungsobjekt als Sicherheit. Das Verhältnis aus Darlehenssumme und Verkehrswert (Beleihung) kann sich auf den Kreditzins auswirken. Allgemein gilt, dass eine hohe Beleihung bei Banken zu schlechteren Darlehenskonditionen – sprich einem höheren Zinssatz – führen kann. Wer sich günstige Darlehenskonditionen sichern will, hat mit Eigenkapital gute Chancen. Und kann auch Eigenleistungen – die sogenannte Muskelhypothek – in die Finanzierung einbauen.

Schneiden Festzinskredite im Darlehenskonditionen Vergleich besser ab?

Banken bieten heute Festzinskredite oder Darlehen mit bonitätsabhängigem Zins. Welche Variante sich eher rechnet, hängt von den individuellen Rahmenbedingungen ab. Pauschal ist wahrscheinlich kaum eine Antwort richtig. Wir raten dazu, vor der Unterschrift mit einem Kreditvergleich für klare Verhältnisse zu sorgen.

Können günstige Darlehenskonditionen online beantragt werden?

Ja, heute ist ein Kreditantrag in aller Regel auch online möglich. Als Verbraucher hat man zudem den Vorteil, dass der Kreditvergleich unkompliziert vorgenommen werden kann. Aber: Bevor das Darlehen ausgezahlt wird, sind alle relevanten Nachweise einzureichen. Die entsprechenden Hinweise sollte man – im Sinn einer schnell Abwicklung – ernst nehmen und sich auch mit der Frage nach der Identitätsprüfung befassen.

5. onlinekredite.org: Fakten & Tools für Kreditnehmer

icon_kuendigungEgal, ob es um die neue Küche, ein Auto oder Wohnraum geht – in Deutschland greifen mittlerweile viele Haushalte zu Finanzierungen. Darlehen verteilen Ausgaben aber nicht nur auf bequeme Monatsraten, sie kosten auch Geld. Unser Ratenkredite Vergleich zeigt, wo günstige Darlehenskonditionen zu haben sind. Wer sich beim Thema Kredit richtig entscheiden will, darf aber nicht allein auf die Höhe der Zinsen schauen. Unsere onlinekredit.org Ratgeber – z.B. zum Thema Kredit Tilgung – geben wichtige Tipps. Und mit unseren News bleiben interessierte Haushalte immer auf dem Laufenden, wenn es um die besten Online Kredite für die verschiedenen Finanzierungsvorhaben geht.

6. Fazit: Mit den richtigen Konditionen ist das Darlehen wirklich günstig

icon_FazitKonsumfinanzierung, Ratenkredite oder Auto- und Baudarlehen – Haushalte greifen inzwischen häufig zu Krediten. Dabei kommt es vielen Verbrauchern auf ein möglichst billiges Darlehen an. Aus unserer Sicht darf man diesen Anspruch nicht mit günstigen Darlehenskonditionen verwechseln. Die Messlatte liegt hierfür etwas höher, da an dieser Stelle nicht nur der Zins zählt, sondern das gesamte Finanzierungsvehikel auf dem Prüfstand stehen muss – inklusive Laufzeit, Umschuldungsoption und Sondertilgung. Und es spielt eine Rolle, welche Aspekte (z. B. die Bonität) den Zins beeinflussen.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern