Jetzt 41 Online Eilkredite vergleichen!

Ein Eilkredit ist vom Wesen her nichts anderes als ein Sofortkredit oder ein Mikrokredit. Kennzeichnend ist hierbei, dass das Geld innerhalb von kürzester Zeit auf das eigene Konto überwiesen wird. Ist man bereits Kunde bei dem entsprechenden Anbieter und hat seine Zahlungsmoral unter Beweis gestellt, kann die Überweisung innerhalb von einer Stunde erfolgen. Neukunden müssen zumeist Wartezeiten von einem Tag in Kauf nehmen. Dies ist der Bonitätsprüfung geschuldet, welche der beidseitigen Absicherung dient. Schuldner neigen schon mal gerne dazu ihre eigene Kreditwürdigkeit zu überschätzen.

Die Auswahl an Anbietern für Online-Eilkredite wächst beständig. Die Scheu der Verbraucher vor Finanzkrediten im Internet ist dank der erhöhten Sicherheitsvorkehrungen gesunken und die schnellen und unkomplizierten Finanzspritzen werden gerne angenommen. Welcher Anbieter dabei das beste Angebot hat ist pauschal nicht zu beantworten, da es auf die jeweilige Situation ankommt. Bei Onlinekredite.org wird einem die Möglichkeit geboten günstige Kredite gegenüberzustellen und anhand von Kriterien, wie die Höhe der Zinsen und anderen Konditionen zu vergleichen.

Der große Kredite Vergleich

Dies hat Onlinekredite.org beim Vergleich für Eilkredite zu bieten:

  • Zinsvergleich von Eilkrediten
  • Zu den einzelnen Anbietern werden weiterführende Informationen geboten
  • Die gebotenen Hintergrundinformationen beschäftigen sich mit kreditrelevanten Themen

Die Online-Eilkredite werden tabellarisch einander gegenübergestellt. Der günstigste Zins führt das Ranking an. Weitere Informationen ermöglichen dem Verbraucher einen besseren Einblick über die Konditionen der Anbieter. Der Kreditvergleich von Onlinekredite.org ermöglicht einen guten Überblick über den marktüblichen Zinssatz.

Auf Onlinekredite.org werden zahlreiche Informationen zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe der Ratgeber können sie herausfinden welche Finanzierungsform für Sie am besten geeignet ist. In den Reviews erfahren Sie mehr über die einzelnen Dienstleister von Online Eilkrediten. Die Informationen versorgen Sie mit einer guten Grundlage um nach eigenem Ermessen kluge Kreditentscheidungen treffen zu können.

Der Eilkreditvergleich bei Onlinekredite.org funktioniert folgendermaßen!

Die Funktionsweise des Kreditvergleichs bei Onlinekredite.org ist im Prinzip bei allen Kreditformen gleich. Der Kreditnehmer sollte sich vorab ein paar Gedanken zu seinem Wunschkredit machen. Hierfür sind folgende Fragen zu beantworten:

  • In welcher Höhe soll der Kredit sein?
  • Für welchen Zeitraum sind die Rückzahlungen zu planen?
  • Wofür wird der Kredit benötigt?

Die Kreditsumme ist bei Eilkrediten, Kleinkrediten und Sofortkrediten ein entscheidender Selektionsfaktor. Die Kreditsumme ist insofern entscheidend, als dass die Angebote vieler Anbieter nur für bestimmte Kreditsummen gelten. Insbesondere die Gewähr von kurzfristig zu überweisenden Eilkrediten ist hier von der Höhe der Kreditsumme abhängig. Im Privatbereich wird sich kein seriöser Kreditanbieter finden lassen, der Eilkrediten für Summen von 100.000 Euro zustimmt. Weicht man also von den angebotenen Kreditrahmen ab, fallen die Anbieter heraus.

icon_gebuehrenDie Laufzeit hat auch bei Eilkrediten einen besonderen Stellenwert. Egal in welchen Rubriken der Kreditwelt man sich aufhält, der Zinssatz steigt mit längerer Laufzeit. Mit einer längeren Laufzeit wird zugleich ein höheres Risiko verbunden, welches sich die Kreditgeber mit einem höheren Zins vergüten lassen wollen. Dieses Vorgehen ist völlig legitim, sollte aber von dem Kreditnehmer berücksichtigt werden. Der Kreditvergleichsrechner lässt auch die Variation der Laufzeiten zu um auch einen angemessenen Vergleich durchführen zu können.

Eilkredite sind in der Regel nicht zweckgebunden. Der Verwendungszweck kann im Fall von Automobilkäufen oder Renovierungs-Krediten zu besonderen Konditionen führen. Da der Eilkredit jedoch zumeist im Sinne eines Konsumkredits und damit als Barauszahlung zu verstehen ist, ist der Verwendungszweck irrelevant. Zweckgebundene Kredite bedürfen meist einer längeren Überweisungsphase, da mehr Details geprüft werden müssen.

vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich

Inhaltsverzeichnis

  • Die Checkliste hilft bei der Suche nach seriösen Online-Eilkreditanbietern!
  • Junge Menschen und Existenzgründer profitieren von Eilkrediten
  • Die fünf FAQs bei Schuldenfragen
      • 1. Wie wird die Rückzahlungssumme von der Laufzeit beeinflusst?
      • 2. Kann sich der Zins im während der Kreditlaufzeit ändern?
      • 3. Welche Anforderungen muss der Kreditnehmer erfüllen?
      • 4. Welche Kosten können auf einen Kreditnehmer zukommen?
      • 5. Wie sieht es mit dem Thema Sicherheiten aus?
  • Eilkredite haben eine Zukunft
  • Diese fünf Tipps helfen ihnen einen Kredit aufzunehmen
      • 1. Die AGBs Anbieter
      • 2. Online-Kreditvergleiche helfen beim Anbieter-Vergleich
      • 3. Sonderkonditionen sind zu berücksichtigen
      • 4. Kredite sollten nach Möglichkeit zusammengefasst werden
      • 5. Selbstkritik ist vorteilhaft

Die Checkliste hilft bei der Suche nach seriösen Online-Eilkreditanbietern!

icon_ChecklisteDa die meisten Online-Kreditanbieter mehrere Kreditprodukte in ihrem Sortiment haben, ist es nebensächlich ob die Seriosität eines Eilkredit-Anbieters oder eines Ratenkredit-Anbieters geprüft werden soll. Online-Anbietern wird immer wieder eine gewisse Skepsis entgegengebracht. Getreu dem Motto: „Seriosität kostet!", verstehen viele Verbraucher nicht, weshalb Online-Kreditanbieter so günstige Zinsen anbieten können. Dies hängt mit den Einsparnissen durch Automatisierungsprozesse und dem erhöhten Konkurrenzdruck durch Vergleichsportale wie Onlinekreditgeber.com zusammen. Der Markt bestimmte den Preis!

Doch Negativbeispiele gibt es immer. Deshalb ist es wichtig bereits vorab einige Punkte zu beachten, damit dem Abschluss eines Eilkreditvertrages nichts mehr im Weg steht:

  • Die Regulierung durch eine seriöse Stelle
  • Die Transparenz der Gebühren- und Kostenaufstellung
  • Welche Sonderkonditionen werden aufgeführt
  • Werden Möglichkeiten der Absicherung angeboten?
  • Welchen Stellenwert hat die Bonität der eigenen Person?

Unter Einhaltung des Wuchergesetzes nach § 138 BGB und anderen Regulierungen zu Darlehensverträgen darf jeder Privatmann in Deutschland sein Geld an andere verleihen, auch wenn das Geschäft einen Mehrwert für den Kreditgeber bedeutet. Wird dieses Vorhaben geschäftsmäßig durchgeführt, ist eine BaFin-Regulierung notwendig. Werden Privatkredite lediglich vermittelt, weisen TÜV-Zertifikate auf einen seriösen Anbieter hin.

Transparenz bei der Angabe von Gebühren und Kosten für den Kredit ist entscheidender Seriositätsfaktor. Viele Anbieter geben lediglich die Rückzahlungssumme bei den auf der Homepage zur Verfügung gestellten Kreditrechnern an. Hier können im Falle von Eilkrediten jedoch Zusatzgebühren für die schnellere Bearbeitung des Kreditantrags anfallen. Dies ist zum Beispiel bei dem Kreditanbieter Cashper der Fall.

Das Kreditantragsformular von Cashper für Bestandskunden

Die Zusätzlichen Kosten für Serviceleistungen betragen hier 75,- Euro

icon_KonditionenViele stöhnen unter dem wachsenden Konkurrenzdruck im Bereich der Online-Kredite. Für die Kunden bringt dieser einige Vorteile mit sich. So verzichten viele Anbieter auf Zusatzgebühren bei Sondertilgungen und gewähren diese gebührenfrei. Je nach Vertragsform können auch einmal im Jahr Raten ausgelassen werden ohne Konsequenzen zu befürchten. Soll die Rückzahlung bei Laufzeitende erfolgen und es kommt zur Zahlungsunfähigkeit werden allerdings zumeist kleine bis große Strafgebühren fällig. Dies ist jedoch Anbieterabhängig und steht in den AGBs.

Eilkredite sind keine Minikredite und können gut und gerne mal 30.000 Euro umfassen. In Anbetracht dessen muss auch eine mögliche Zahlungsunfähigkeit einkalkuliert werden. Kreditanbieter sollten hier auf mögliche Versicherungsmöglichkeiten hinweisen, sie selber anbieten oder an andere Versicherungsdienstleister weitervermitteln.

Auch bei Eilkrediten werden Schufa-Auskünfte eingeholt. Je nach Kreditform werden diese allerdings unterschiedlich bewertet. Hier spielen auch andere Bonitätsfaktoren, wie die Höhe des Einkommens oder die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses eine Rolle.

vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich

Junge Menschen und Existenzgründer profitieren von Eilkrediten

Die Zielgruppe von Eilkrediten ist vor allem junges Volk mit geringem Gehalt, welche aufgrund mangelnder Lebenserfahrung oder aus Leichtsinn in eine kurzfristige finanzielle Schieflage geraten ist. Gerade in den ersten Lebensjahren kommen die einmal jährlichen Versicherungsprämien oft unerwartet. Plötzlich stellt man fest, dass der eigens dafür aufgestellte Finanzplan auch eingehalten werden muss um die Kosten decken zu können.

Der Kreditrechner von Vexcash

Der Eilkredit als Kurzzeitkredit hilft auch jungen Menschen.

Doch auch Geschäftsleute müssen gerade in ihrer Existenzgründungs- und Festigungsphase auf schnelle Finanzspritzen zurückgreifen. Hier bieten sich die von der Bundesregierung unterstützten Mikrokredite an. Die offiziellen Sponsoren haben hier oft noch bessere Konditionen zu bieten, fordern allerdings Mitgliedschaften bei den entsprechenden Verbänden ein.

Die fünf FAQs bei Schuldenfragen

icon_FAQsGeld zu leihen ist inzwischen eine Sache von wenigen Minuten. Gerade dies verleitet jedoch dazu, die Ernsthaftigkeit eines Kredits zu ignorieren. Doch auch Eilkredite, Mikrokredite oder Konsumkredite können bei mangelndem Sachverstand in eine Schuldenspirale führen. Daher folgen ein paar Fakten zu Krediten über die man sich im Klaren sein sollte.

1. Wie wird die Rückzahlungssumme von der Laufzeit beeinflusst?

Zinsen werden bei allen Kreditformen nach festgelegten Perioden abgerechnet. Die Perioden können nach Tagen, Monaten, Quartalen oder Jahren festgelegt sein. Verlängert sich nun die Laufzeit um eine oder mehr Perioden erhöht sich die Häufigkeit der Zinszahlungen und die Rückzahlungssumme steigt um den entsprechenden Zinsbetrag an. Dies funktioniert auch in die andere Richtung.

2. Kann sich der Zins im während der Kreditlaufzeit ändern?

Prinzipiell ist das durchaus möglich, da der Zins einem ständigen Wandel unterliegt. Allerdings können bei Vertragsabschluss Zinsbindungen vereinbart werden, welche eine Anpassung an den allgemeinen Zins unterbinden. Anders sieht es beim flexiblen Zins, welcher in regelmäßigen Abständen angepasst wird. Im Fall von Langzeitkrediten wird zumeist eine Kombination gewählt. Bei einem Eilkredit ist es von der Laufzeit und vom Anbieter abhängig ob Zinsanpassungen stattfinden. Dies muss jedoch vertraglich festgelegt sein und kommuniziert werden.

3. Welche Anforderungen muss der Kreditnehmer erfüllen?

Nach deutschem Recht müssen die Kreditnehmer volljährig sein. Zudem sollte der feste Wohnsitz in Deutschland gemeldet sein. Des Weiteren muss ein regelmäßiges Einkommen vorgewiesen werden. Daneben gibt es auch noch anbieterspezifische Anforderungen an die Kreditnehmer. Gerade bei Eilkrediten bestehen viele Kreditgeber auf eine negative Schufa-Auskunft. Bestandskunden erhöhen ihre Bonität durch ein positives Zahlungsverhalten.

4. Welche Kosten können auf einen Kreditnehmer zukommen?

Hier sollte man sich bereits im Vorfeld genau in den AGBs informieren. Eigentlich sollten die Gebühren bereits im Zinssatz inkludiert sein, einige Anbieter neigen jedoch dazu mit niedrigen Zinsen zu werben und die geringeren Einnahmen mit zusätzlichen Gebühren aufzufangen. Ein sehr beliebtes Mittel sind hier auch die sogenannten Vorfälligkeitsentschädigungen bei Sondertilgungen. Aufgrund des verschärften Konkurrenzdrucks verzichten hierauf jedoch bereits zahlreiche Anbieter.

5. Wie sieht es mit dem Thema Sicherheiten aus?

Ab einer bestimmten Kreditsumme verlangt jeder Kreditanbieter eine Absicherung. Dies ist auch im Sinne des Kreditnehmers. Sonst ist es durchaus möglich, dass er bei Zahlungsunfähigkeit seine eigene Existenz und möglicherweise auch die anderer bedroht. Sicherheiten können in Form von Lebensversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen, Kreditlebensversicherungen, Restschuldversicherungen oder als Sachanlagen bestehen.

vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich

Eilkredite haben eine Zukunft

icon_MarktausblickIn einer Konsumgesellschaft wird das Geld immer wieder knapp. Solange immer wieder Geld nachfließt ist das auch kein Problem. Daher kommen immer mehr Online-Kreditanbieter auf die Idee Eilkredite anzubieten. Diese Kredite werden von zahlungssäumigen Kunden auch allzu gerne angenommen. Aufgrund des bestehenden Konkurrenzdrucks sind sie oftmals günstiger als die Dispositionskredite der Banken.

Solange auch weiterhin genügend Konkurrenz auf dem Kreditmarkt herrscht, sind die Kreditnehmer im Vorteil dank niedriger Zinsen und flexibler Konditionen. Aufgrund der verkürzten Lebensdauer vieler Elektrogeräte wird der Bedarf an Eilkrediten so schnell auch nicht abreißen.

Diese fünf Tipps helfen ihnen einen Kredit aufzunehmen

1. Die AGBs Anbieter

So trocken und langweilig viele AGBs auch geschrieben sein mögen, hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Beim Lesen der AGBs ist besonders auf versteckte Kosten und Gebühren zu achten. Außerdem regeln unseriöse Kreditanbieter an dieser Stelle die Koppelung mit anderen Finanzprodukten. Das ist ein Ausschlusskriterium für jeden Kreditanbieter.

2. Online-Kreditvergleiche helfen beim Anbieter-Vergleich

icon_VergleichIm Bereich der Online-Kredite befindet man sich inzwischen nicht mehr in der Wüste, sondern in einem Dschungel. Entsprechend hilfreich können Suchmaschinen, wie Onlinekredite.org sein. Auch die Suche nach Eilkrediten kann dank der gesetzten Filter von Laufzeiten, Kreditbeträgen oder auch dem Verwendungszweck erleichtert werden. Natürlich kann es immer noch sein, dass es Anbieter gibt, die noch günstiger sind. Diese sollten jedoch kritisch beäugt werden. Dafür ist die Lektüre der AGBs unerlässlich.

3. Sonderkonditionen sind zu berücksichtigen

Wie gesagt, kommt es bei Eilkrediten immer auf die Vertragsform an, wann eine Kondition als Sonderkondition gilt und wann nicht. Die Regelungen dazu finden sich meist auf der Homepage des Anbieters oder in den AGBs.

4. Kredite sollten nach Möglichkeit zusammengefasst werden

Es macht nicht immer Sinn, seine Schulden auf verschiedene Anbieter oder Kredite aufzuteilen. Hier lohnt sich eine Aufstellung der aktuellen Schulden mit den notwendigen Zinszahlungen. Oftmals kann ein Anbieter gefunden werden bei dem die gesamten Schulden zu günstigeren Konditionen zusammengefasst werden können. Hier muss allerdings auch die Vorfälligkeitsentschädigung mit einkalkuliert werden. Dieses Vorgehen kann auch bei Eilkrediten eingesetzt werden.

5. Selbstkritik ist vorteilhaft

Bevor ein Kredit aufgenommen wird können einige Fragen an sich selber bereits Licht ins Dunkle bringen. Den meisten Schaden richtet nicht der Gläubiger, sondern die Selbstüberschätzung der Schuldner an. Folgende Gedanken sollten sich vor dem Kreditantrag gemacht werden:

  • Wie viel nehme ich jeden Monat aus und wie viel muss ich jeden Monat ausgeben?
  • Wie viel Geld benötige ich tatsächlich um mein Vorhaben finanziell decken zu können?
  • Wie viel kann ich monatlich an Raten zahlen und zusätzlich noch Sicherheitsreserven anlegen?

Erst nach Beantwortung dieser Fragen ergeben sich ein klares Bild und eine realistische Selbsteinschätzung.