Kredit für die Beerdigung: Bestattungskosten mit einem Darlehen finanzieren

Kredit Tilgung

Der Tod eines nahen Angehörigen ist eine schmerzvolle Angelegenheit. Eine würdevolle Bestattung zum Abschied nehmen ist mit einigen Kosten verbunden. Je nach Art der Beerdigung fallen weit über 5.000 Euro an. In Deutschland sind die gesetzlichen Erben verpflichtet, die Kosten einer Beerdigung des Erblassers zu tragen. Im Idealfall werden die Bestattungskosten vom Geld des Verstorbenen beglichen. Dieses Geld steht dann bereit, wenn vorab eine Bestattungsvorsorge etwa durch privates Sparen, Sterbegeldversicherungen und Bestattungsvorsorgeverträge getroffen wurde.

Ist der Verstorbene mittellos oder reichen die finanziellen Mittel nicht aus, müssen die Erben die Beerdigung bezahlen. Viele Hinterbliebene können diese Summe nicht aus dem Erbe des Verstorbenen oder der eigenen Tasche zahlen. Auch auf eine Sterbeversicherung können sie nicht zurückgreifen. Ihnen bleibt dann nur der Weg, einen Kredit für Beerdigung aufzunehmen. Ratenzahlungen erweisen sich dann als ökonomischste Lösungen, um für eine würdevolle Bestattung sorgen zu können.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Die Beerdigung finanzieren
  • 2. Wie setzen sich die Bestattungskosten zusammen?
  • 3. Wer muss die Beerdigungskosten tragen?
  • 4. Ratenzahlung und Bestattungsdarlehen über Beerdigungsfirma
  • 5. Online-Kredite günstig und schnell bei Antragsbearbeitung
  • 6. Normale Ratenkredite gut für Beerdigung geeignet
  • 7. Kredite ohne Schufa eher eine schlechte Wahl
    • 7.1 Ungünstige Konditionen beim schufafreien Kredit
    • 7.2 Voraussetzungen für Kreditaufnahme für Beerdigung optimieren
  • 8. Kredit für Beerdigung nach Beerdigung planen?
    • 8.1 Bonitätserhöhung durch gemeinsame Kreditaufnahme
  • 9. Sterbegeld Quellen für Finanzierung einer Bestattung
  • 10. Fazit zum Kredit für Beerdigung online günstig und schnell verfügbar

1. Die Beerdigung finanzieren

Bestattungskosten werden maßgeblich dadurch bestimmt: Reicht eine Standardbestattung oder sind besondere Wünsche zu berücksichtigen. Särge, Friedhofsplatz, Urne und Grabstein können ziemlich teuer sein. Beerdigungskosten in Höhe im mittleren vierstelligen Euro-Bereich sind rasch erreicht.

Welche Ausgaben auf Hinterbliebene im Detail zukommen werden, steht nach einem ersten Gespräch mit dem Bestatter grob fest. Diese steigen, wenn Extraleistungen in Auftrag gewünscht werden oder individuelle Wünsche des Verstorbenen (Seebestattung und ähnliches) berücksichtigt werden müssen. Hat der Erblasser nicht für seine Bestattung vorgesorgt, erweisen sich Kosten für Hinterbliebene als große Bürde. Reichen deren Ersparnisse nicht aus, muss die Bestattung finanziert werden.

Für die Finanzierung einer Beerdigung stehen mehrere Lösungen zur Verfügung. Bankkredit, Kredit von Privat, Ratenzahlungsvereinbarung mit Bestattungsunternehmen und Sozialbestattung wären hier zu nennen. Geld auf die Schnelle ließe sich mit einem Dispokredit, Pfandkredit oder einer Versteigerung von verwertbaren Sachen besorgen.

2. Wie setzen sich die Bestattungskosten zusammen?

Es gibt unterschiedliche Positionen bei Bestattungskosten, wobei deren Höhe von einer Vielzahl von  setzen sich aus verschiedenen Teilrechnungen zusammen:

  • Grabstein ab 2.500 Euro
  • Trauerfeier ab 1.000 Euro
  • Grabschmuck bei Beerdigung ab 300 Euro
  • Grabmiete für die Grabnutzung ab 2.500 Euro
  • Bestattungsinstitut (Sarg,- Urnen-,Feuerbestattung) ab 2.500 Euro

Die Höhe der Kosten für eine Beerdigung wird von weiteren Faktoren beeinflusst. Dazu gehören u.a.:

  • Wahl der Bestattungsart: Eine Sargbestattung ist meist teurer als eine Urnenbestattung.
  • Wahl des Bestattungsortes: Friedhofsgebühren unterscheiden sich je nach Ort und Friedhof. Eine Auslandsbestattung kann preiswerter als eine Vorartbestattung sein.
  • Art des Grabes: Die Bestattung in einem Einzelgrab ist teurer, als wenn ein vorhandenes Familiengrab nutzbar ist.
  • Gewünschter Leistungsumfang: Ein Sarg kann mehrere Tausend Euro kosten. Bei einem Billigsarg sind kaum Hundert Euro.

Die Preise einer Beerdigung bewegen sich in einem Bereich von 5.000 bis 10.000 Euro. Abhängig vom gewählten Dienstleister sind deutlich höhere Beträge möglich.

In einem Kreditvergleich schneidet die ING DiBa sehr gut ab

In einem Kreditvergleich schneidet die ING DiBa sehr gut ab

3. Wer muss die Beerdigungskosten tragen?

Die Pflicht zur Kostentragung regelt der das BGB in Paragraph 1968. Dazu heißt es im Bürgerlichen Gesetzbuch: „Der Erbe kommt für die Kosten der Beerdigung des Erblassers auf.“ Für die Erben einer verstorbenen Person bedeutet das, dass sie für die Kosten einer Beerdigung des Erblassers aufkommen. Die Kostentragungspflicht ergibt sich aus den Bestimmungen der gesetzlichen Erbfolge. Als Erben kommen direkte Verwandte als erstes infrage. Nehmen sie das Erbe an, verpflichten sie sich zur Kostenübernahme. Mit den Kosten einer Bestattung haben Erben dann nichts zu tun, wenn es beispielsweise eine Sterbegeldversicherung oder anderweitige Versicherung gibt, deren Zweck das Tragen der Kosten für die Bestattung ist.

Anstelle der Erben können vom Verstorbenen verpflichtete Einrichtungen oder Personen für die Kosten belangt werden. Zu den weiteren möglichen Kostenträgern gehören Unterhaltspflichtige sowie öffentlich-Rechtlich Verpflichtete.

4. Ratenzahlung und Bestattungsdarlehen über Beerdigungsfirma

Bei der Auswahl eines Bestatters ist mit Bedacht vorzugehen und ein Vergleich von Bestattungsangeboten sollte das einschließen. Bei den jeweiligen Bestattungsunternehmen lässt sich anfragen, ob Ratenzahlungen bzw. Ratenkredite im Angebot sind. Einige Bestatter vermitteln für ein Bestattungsdarlehen einen direkten Kontakt zu Banken.

Ist eine Finanzierung über das Bestattungsunternehmen machbar, stellt sich die Frage, ob sich diese auf die Eigenleistungen des Bestatters beschränkt oder ob zusätzliche Kosten berücksichtigt werden können. Ist ein Bestattungsdarlehen einer Bank möglich, heißt es die Konditionen erfragen. Manch einer der Unternehmen hat mit seiner Bank günstige Sondertarife ausgehandelt haben könnten.

Zu den Voraussetzungen für einen Kredit über den Bestatter gehören ausreichende Bonität sowie positive SCHUFA. Bonität, Laufzeit und Kreditsumme bestimmen im Wesentlichen die Zinsen und Kreditkosten.

Im Vergleich zum Online-Kredit sind Ratenzahlungen über den Bestatter häufig teurer. Beschränkungen gibt es hinsichtlich Laufzeiten und Kredithöhe. Oft sind liegt der maximale Finanzierungsrahmen bei 5.0000 Euro bei Laufzeiten von bis zu 12 Monaten. Alle externen Leistungen wie Kosten für Friedhofsgebühren und Beerdigungsfeier sind bei solchen Bestatter Angeboten in der Regel nicht abgedeckt.

5. Online-Kredite günstig und schnell bei Antragsbearbeitung

Wird ein Kredit für Beerdigung notwendig, lassen sich passende Angebote via Internet ermitteln. Mithilfe von Online Kreditvergleichen vergehen von der Suche und bis zur eigentlichen Kreditaufnahme im günstigsten Fall nur wenige Minuten. Der Gang zur Hausbank vor Ort wird bei Online Antragstellung und Online Bearbeitung überflüssig. Die Bank vor Ort stellt für den einen oder anderen weiterhin eine Option dar, wenn er von der schnellen Hilfe des persönlichen Beraters profitieren kann. Eine zügige Kreditbearbeitung binnen 24 oder 48 Stunden ermöglicht in erster Linie das Internet. Als Kredit für Beerdigung kommt jeder normale Ratenkredit infrage.

Die Finanzierung einer Beerdigung lässt sich meist nicht im Voraus planen und beim Kredit für Beerdigung muss es dann schnell gehen. Die Vorbereitung der Kreditaufnahme sollte mit Überlegung erfolgen!

Zahlreiche Produkte der ING DiBa finden sich auf der Webseite

Zahlreiche Produkte der ING DiBa finden sich auf der Webseite

6. Normale Ratenkredite gut für Beerdigung geeignet

Zu den typischen Darlehen für Beerdigungen gehört der normale Ratenkredit. Bei einem Kredit ohne Zweckbindung darf die Verwendung frei nach Belieben erfolgen. Der Kreditnehmer entscheidet, was er mit dem Geld macht. Ist der Kredit auf dem Konto angekommen, kann er für eine Begleichung von Rechnungen einer Beerdigung oder für andere Zwecke verwendet werden.

Ein kurzfristiges Liquiditätsproblem ließe sich unter Zuhilfenahme eines Dispokredits lösen. Bei einem verfügbaren Kreditrahmen, der durchaus 3.000 bis 5.000 Euro betragen, wäre die Begleichung der Beerdigungskosten in einem bestimmten Umfang möglich.

Nur bedingt zu empfehlen ist der Dispo, wenn der Kredit nicht mit der nächsten Gehaltszahlung ausgeglichen werden kann. Dispokredite sind aufgrund üppiger Jahreseffektivzinssätze recht teuer. Gleiches wäre für den Einsatz des Verfügungsrahmens einer Kreditkarte zu sagen. Wird eine Teilzahlungsoption genutzt, sind die Zinsen nicht selten 15 Prozent und höher.

Dispokredit und Kreditkartenkredit sind nur Notlösungen, wenn es um die schnelle Bezahlung von Beerdigungskosten geht. Weitaus günstiger ist ein Kredit für Beerdigung, wenn er bei einer Online-Bank aufgenommen wird. Laufzeit und Kredithöhe können flexibel gestaltet werden. Bei sehr guter Bonität bleiben die Kreditkosten unter denen durchschnittlicher Kreditnehmer.

Bei Kredit Vergleich achten auf:

  • Kredithöhe
  • Laufzeit der Finanzierung
  • jährlichen Effektivzinssatz
  • Option Sondertilgungen
  • Tilgung vor Laufzeitende
  • Zinsen pauschal oder bonitätsabhängig

7. Kredite ohne Schufa eher eine schlechte Wahl

Das Angebot an Ratenkrediten übersteigt die große Zahl der Anbieter. Traditionelle Banken, Sparkassen und Direktbanken offerieren Kreditangebote mit günstigen Zinssätzen. Meist sind die günstigsten Zinsen an die Bonität des Antragstellers geknüpft. Bei durchschnittlicher Bonität sind größere Abweichungen nach oben durchaus üblich. Eine spezielle Kreditart ist der Kredit für die Beerdigung nicht. Mitunter werden Darlehen unter dieser Bezeichnung von einigen Online-Vermittlern angeboten. Es ist nicht zutreffend, dass der so bezeichnete Kredit für die Beerdigungskosten verwendet werden muss. Immer handelt es sich um einen normalen Ratenkredit, der völlig zweckfrei verwendet werden kann.

Manchmal werden Bestattungsdarlehen als Kredit ohne Schufa offeriert. Die Werbung verspricht dem Kreditsuchenden, der bei seiner Bank keine Aussicht auf eine Kreditbewilligung besitzt, dass er trotz bestehender Einträge bei der SCHUFA finanzielle Mittel erhalten kann.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

7.1 Ungünstige Konditionen beim schufafreien Kredit

Muss eine Beerdigung finanziert werden, sind schufafreie Kredite keine geeigneten Mittel. Zum einen fallen die Kreditzinsen aufgrund der fehlenden Prüfung der SCHUFA hoch aus. Sehr wohl findet eine Bewertung der Bonität (Kreditwürdigkeit) statt. Darlehen ohne SCHUFA-Abfrage werden von deutschen Kreditinstituten nicht vergeben, denn diese sind von Rechts wegen verpflichtet, Bonitätsprüfungen vorzunehmen.

Wer einen schufafreien Kredit beantragt, sollte wissen, dass das Geld dafür aus dem Ausland stammt. Meist handelt es sich um sogenannte „Schweizer Kredite“. Werden Finanzierungen aus dem Nicht-EU-Ausland versprochen, ist besondere Vorsicht angeraten. Das gilt nicht nur hinsichtlich der Konditionen. Bei unseriösen Kreditvermittlern heißt es wegen sinnlos gezahlter Bearbeitungsgebühr oft, außer Spesen nichts gewesen.

Hinweis: Beerdigungsdarlehen sind bei schlechter Bonität beim Sozialamt erhältlich. Dazu muss der Antragsteller nicht selbst Sozialhilfe empfangen. Lediglich die Bedürftigkeit des Antragstellers ist gegenüber dem Sozialamt nachzuweisen. Lehnt das Sozialamt ab, obliegt dem Amt die Bezahlung einer einfachen Beerdigung.

Das Sozialamt darf von Hinterbliebenen nicht verlangen, dass aus Kostengründen eine anonyme Bestattung durchzuführen ist. Es sei denn, der Verstorbene hat diesen Wunsch zu Lebzeiten ausdrücklich geäußert. Die  Sozialbestattung wird nicht Sozialamt durchgeführt. Das bleibt den Angehörigen bzw. Totenfürsorgeberechtigten überlassen.

7.2 Voraussetzungen für Kreditaufnahme für Beerdigung optimieren

Wer einer festen Arbeit nachgeht und eine keine Probleme mit seiner Bonität hat, erhält von einer Bank ohne Schwierigkeiten einen Kleinkredit in Höhe von einigen Tausend Euro. Die Kreditsumme und die Rückzahlung sind überschaubar. Anders liegt der Fall, wenn bereits Darlehensbelastungen vorliegen und größere Geldbeträge jenseits der 5.000-Euro benötigt werden. Es wird schwer, einen zusätzlichen Kredit für Beerdigung zu erhalten.

Voraussetzungen für Online-Kredit

Für ein Darlehen für die Bestattung gelten die gleichen Bedingungen wie für einen normalen Ratenkredit. Gefordert sind:

  • Volljährigkeit des Antragstellers
  • Deutscher Wohnsitz
  • Gültiger Ausweis
  • Beschäftigungsnachweis
  • Einkommensnachweis

Ein Einkommensnachweis gilt als Beleg für ein regelmäßiges Einkommen. Kein Einkommen stellen für Banken Krankengeld und Arbeitslosengeld dar. Auch bei Einkommen unter 1.000 Euro ist nur ein kleiner Kredit wahrscheinlich. Von großen Summen sollte niemand  ausgehen.

8. Kredit für Beerdigung nach Beerdigung planen?

Kredite für Beerdigungen haben unter Umständen eine längere Belastung der Haushaltskasse zu Folge. Fehlt es an Erbmasse oder sind Einkommen gering, muss der Kreditnehmer jahrelang zahlen. Zu große Emotionen sind kein guter Berater. Die Rechnung des Bestatters enthält in der Regel Zahlungsziele von 14 bis 28 Tagen, sodass die Kreditsuche und ein Kreditabschluss nicht überhastet erfolgen müssen.

8.1 Bonitätserhöhung durch gemeinsame Kreditaufnahme

Bei Ehepaaren versuchen Banken immer beide Partner ins Boot zu holen. Sie gehen davon aus, dass nicht beide Kreditnehmer gleichzeitig zahlungsunfähig werden. Für die Bonitätssteigerung ist das durchaus zu empfehlen. Immerhin vermindern sich dadurch die Kreditkosten, weil die Zinsen günstiger ausfallen. Wer eine geringe Bonität aufweist, kann sich den Kredit durch Mitnahme eines zahlungskräftigen Bürgen besorgen. Für einen Bürgen bedeutet das, dass er im Falle von Nichtzahlung des Kreditnehmers in die Haftung genommen wird. Das kann zu einer Herabsetzung der Kreditwürdigkeit führen. Als Sicherheiten für einen Kredit nehmen die Banken Geld- und Kapitalanlagen sowie Wohneigentum entgegen. Als Kreditpfand kann ein neueres Fahrzeug infrage kommen.

Auf Aussagen zum künftigen Erbe verlassen sich die Banken nicht so ohne weiteres.  Nur wenn entsprechende Nachweise für vererbte Wertgegenstände und Bargeld vorliegen, wird die Bank eine Finanzierung möglich machen. Ist mit einer Testamentseröffnung weit nach der Beerdigung zu rechnen, bleiben Nachweise bekanntlich aus. Im Falle von Erbstreitigkeiten ist mit jahrelangen Auseinandersetzungen zu rechnen. Keine Bank wird freiwillig eine solche lange Zeit auf die Begleichung von Kreditschulden warten.

Hinweis: Eine Sterbeversicherung muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Versicherungssummen die Beerdigungskosten in vollem Umfang abdecken werden. Bei großzügiger Wahl der Versicherungssumme und langer Ansparzeit kann die Versicherungsausschüttung die Kosten übersteigen.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

9. Sterbegeld Quellen für Finanzierung einer Bestattung

Eine auf den Todesfall abgeschlossene Kapitallebensversicherung, Unfallversicherung oder Risikolebensversicherung sichert Kosten einer Beerdigung in der Regel weitgehend ab. Sind die Angehörigen als Bezugsberechtigte im Vertrag aufgeführt, erhalten sie im Todesfall des Versicherungsnehmers eine Auszahlung in Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Weitere Leistungsansprüche können durch die Mitgliedschaft in betriebliche Sterbekassen bestehen. Über das Versorgungsamt lässt sich Bestattungsgeld für Kriegsopfer beantragen.

Ein Ehepartner der oder des Verstorbenen erhält von der Deutschen Rentenversicherung während der Sterbeüberbrückungszeit von drei Monaten die volle Rente des Versicherten gezahlt.

Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung können ein Sterbegeld von pauschal ein Siebtel einer geltenden Bezugsgröße umfassen (2017 alte Bundesländer 5.100 Euro, neue Bundesländer 4.560 Euro).

10. Fazit zum Kredit für Beerdigung online günstig und schnell verfügbar

In einem Kredit Vergleich lassen sich die günstigsten und passende Kredite für Beerdigungen ermitteln. Der effektive Jahreszins muss hierbei immer benannt werden. Beim Vergleichen der einzelnen Anbieter ist auf die gleichen Rahmenbedingungen zu achten. Bonitätsunabhängige und bonitätsabhängige Zinsen haben großen Einfluss auf die Zinsen und Kreditkosten. Es gelten die allgemeinen Bedingungen für eine Kreditbewilligung, die für alle Verbraucher gleichermaßen anwendbar sind. Gute Bonität heißt günstige Zinskonditionen. Vorteile von Online-Krediten sind günstige Zinsen und sie sind schnell verfügbar. Teilweise ist eine Auszahlung innerhalb von 24 bis 48 Stunden möglich. Für Rechnungen von Bestattungsunternehmen gibt es meist ein Zahlungsziel von mindestens zwei Wochen. Das sollte für die Suche und Aufnahme eines Online-Kredits ein realisierbarer Zeitraum sein.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern