Ein Finanzierungsmittel: Geld sparen durch Umschuldung

Kredit oder DebitkarteGeld einsparen durch Umschuldung? Dank der zumeist festen Verzinsung von Darlehen, müssen gewisse Summen bereits fest für die Tilgung von Krediten eingeplant werden. Sinken diese Zinssätze, kann ein Teil des verplanten Geldes für andere Zwecke genutzt werden. Zum Beispiel für Investitionen, die ihrerseits wieder Geld einbringen.

 

Alle Fakten zum Ratgeber „Kredit umschulden“ im Überblick:

  • Im Zeitverlauf verändert sich die Kreditwürdigkeit des Schuldners, weshalb zu unterschiedlichen Zeiten verschiedene Konditionen verlangt werden können.
  • Die Konsumansprüche wandeln sich ebenfalls im Lebensverlauf.
  • Einen Kredit umfinanzieren kann Kapital freisetzen, welches investiert werden kann.
  • Ein insolventer Schuldner nutzt den Kreditgebern nichts. Da kann es zu Kulanz kommen.

Doch was für Möglichkeiten bestehen für die Umschuldung eines Kredites? Unser Ratgeber zum Thema Kredit umschulden verrät es!

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Ein Kreditnehmer mit unterschiedlichen Kreditverträgen?
  • 2. Der Finanzierungsplan
  • 3. Aus Sicht des Kreditgebers: Von Kulanz, Kosten & Vorteilen
  • 4. Das Fazit: Von geschickten Umschuldungen profitieren beide Seiten

1. Ein Kreditnehmer mit unterschiedlichen Kreditverträgen?

icon_gebuehrenDas entscheidende bei einem Kredit ist der Kreditnehmer. An ihm werden alle Entscheidungen festgemacht. Ob ein Kredit gewährt wird oder nicht hängt immer – ob direkt oder indirekt – mit dem Kreditnehmer zusammen. Nach dem Stellen eines Kreditantrags wird der Kreditnehmer genauestens durchleuchtet. Seine Lebensverhältnisse, seine Arbeitsverhältnisse und sein Umgang mit Schulden in der Vergangenheit werden genauestens betrachtet, um eine Entscheidung bezüglich seiner Kreditwürdigkeit zu treffen.

Während Kreditnehmer zu bestimmten Zeitpunkten ihres Lebens stark umworbene und gerngesehene Kunden von Finanzdienstleistern sind, sieht die Sache zu anderen Zeitpunkten oder Lebensphasen schon wieder anders aus. Der wichtigste Indikator ist die Kaufkraft. Das meint in diesem Fall, wie viel Geld der Kreditnehmer monatlich zurückzahlen könnte. Anhand dessen und der voraussichtlichen Dauer der Erwerbstätigkeit setzt sich die vertretbare Kreditsumme zusammen – aus Sicht des Kreditgebers.

Der Kreditnehmer strebt generell nach einem möglichst niedrigen Preis für das Leihen einer bestimmten Summe – den Zins. Die Kreditsumme ergibt sich aus seiner Sicht aus dem Wunsch einer Anschaffung für dessen Erwerb er nicht genügend liquide Mittel besitzt.

Säulendiagramm mit Kreditwürdigkeitskurve

Die Kreditwürdigkeitskurve im Lauf des Lebens

Hält man sich an das Leben eines normalen männlichen Deutschen kann der Verlauf der Kreditwürdigkeitskurve in der nebenstehenden Grafik beschrieben werden. Auf der y-Achse (vertikal) wird die Höhe der genehmigten Kreditbeträge abgetragen. Auf der x-Achse (horizontal) wird die Lebensphase des Kreditnehmers abgetragen.

Beginnend bei der Ausbildung hat der Kreditnehmer zwar Chancen, einen Kredit zu erhalten, da sein weiterer Lebensweg an dieser Stelle jedoch noch völlig offen ist, wird die zu erwartende Kreditsumme nicht besonders hoch sein. Für die anfänglichen Ansprüche, wie Möbel für die erste eigene Wohnung oder ein kleiner Gebrauchtwagen, wird er allemal genügen.

Nach der Ausbildung folgt zumeist ein befristeter Arbeitsvertrag oder auch die Aneinanderreihung von befristeten Verträgen. Der Durchschnittsdeutsche ist zu diesem Zeitpunkt Mitte bis Ende zwanzig und sein Arbeitsleben nimmt langsam Formen an. Da auch hier noch keine dauerhaften Entscheidungen getroffen werden können, wird die Kreditsumme noch nicht besonders hoch sein.

Mit Erhalt des ersten unbefristeten Arbeitsvertrages und bei entsprechenden Aufstiegschancen im Unternehmen ändert sich die Sache schlagartig. Der Durchschnittsdeutsche wird zu einem gern gesehenen Kunden in der Finanzbranche. Je nach Gehalt und den ihm eingeräumten Gehaltschancen kann er Kredite für Häuser, Autos und andere Luxusgüter aufnehmen.

Mit zunehmendem Alter sinken jedoch auch die Kreditbeträge wieder, da die kalkulierbare Dauer der Erwerbstätigkeit kürzer wird. Auf Deutsch: Die Rente rückt immer näher und damit auch die Wahrscheinlichkeit regelmäßiger Ratenzahlungen. Bei der Vergabe von Krediten wird immer öfter die Rede von zusätzlichen Kreditlebensversicherungen und Co.

Und schließlich kommt der Zeitpunkt, an dem der Durchschnittsdeutsche unheimlich viel Zeit hätte, zu konsumieren, das Vertrauen der Banken jedoch schlagartig abnimmt. Ohne eine dieser Kreditlebensversicherungen oder Bürgen kann man auch trotz ordentlicher Rentenbeiträge kaum noch einen Kredit genehmigt bekommen. Die Banken fürchten den plötzlichen Tod des Kreditnehmers.

Säulendiagramm zeigt die Gründe für einen Kredit

Mögliche Gründe für einen Kreditantrag im Lebensverlauf

So kommt es, dass ein und derselbe Kreditnehmer zu unterschiedlichen Zeiten seines Lebens unterschiedliche Konditionen zu erwarten hat. Dies hat dann weniger mit seinem bisherigen Verhalten, als mit seiner prognostizierbaren Lebenserwartung und Arbeitsverhalten zu tun.

Kredite, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten und Voraussetzungen abgeschlossen werden bringen verschiedene Konditionen mit sich. Einige Konditionen sind vorteilhafter als andere, weshalb sich auch nach Abschluss eines langfristigen Vertrages immer wieder Vergleiche verschiedener Kreditinstitute lohnen.

2. Der Finanzierungsplan

icon_ChecklisteHöhere Zinsen bedeuten, dass weniger Geld für Konsumzwecke oder für Investitionen verwendet werden kann. Dieses Geld kann bei niedrigeren Zinsen in die Investition anderer Projekte gesteckt werden. Dies hat möglicherweise einen überdurchschnittlichen Mehrgewinn zur Folge. Aus diesem Grund sollte man es sich genau überlegen, ob man sich seinem Schicksal ergibt und den alten Kredit auch angesichts sinkender Zinssätze stillschweigend hinnimmt oder ob man doch den Vorstoß wagen und freigewordenes Kapital sinnvoller nutzen kann.

Der Prozess vom alten Kredit zu liquiden Mitteln

Durch Umschuldung Kapital freisetzen

Angenommen wir haben einen Kreditvertrag über eine Summe von 1.000 Euro abgeschlossen an deren Ende wir insgesamt 1150 Euro zurückgezahlt haben. Diese 150 Euro ist der Preis, den wir für den Kredit zu zahlen haben.

Stellt man nun während der Laufzeit fest, dass man für dieselbe Kreditsumme zu einem späteren Kredit nur 50 Euro bezahlten müsste, kann man überlege, den Kredit umzuschulden. Dafür nehmen wir an, dass der Kreditwechsel nach der Hälfte der Zeit von statten geht, also bereits 75 Euro bezahlt und 500 Euro abbezahlt sind.

Für die restlichen 500 Euro an Kreditsumme müssten folglich nur noch 25 Euro bezahlt werden. Die 1000 Euro kosten also im Endeffekt anstelle der eingeplanten 150 Euro nur noch 100 Euro. Nun können die eingesparten 50 Euro in andere, lukrativere Projekte investiert werden. Entweder in neue Maschinen oder auch in Aktien. Mit dem generierten Geld kann also gearbeitet werden.

Natürlich ist es in der Realität nicht ganz so einfach wie es in obigem Beispiel geschildert ist. Hier sind unterschiedliche Ratenzahlungen zu beachten, Sonderkonditionen beeinflussen den Preis, genauso wie wahrscheinliche Vorfälligkeitsentschädigungen für vorzeitig ausgelöste Kredite oder Abschlusskosten für den neuen Kredit.

Grafik zu Einflussfaktoren des Gesamteffektivzinses

Faktoren, die den Gesamteffektivzins beeinflussen können

Das gewählte Beispiel bewegt sich zudem in einem sehr niedrigen Kreditvolumen. Hier sind solche Überlegungen eher selten. Bewegt man Millionen von Euro in aller Regelmäßigkeit von Bank zu Bank, um die optimalsten Zinsen zu sichern, machen solche Aktionen wieder mehr Sinn. Hier ist allerdings damit zu rechnen, dass bei einer möglichen Umschuldung die betroffene Bank entsprechende Angebote unterbreitet, um den Schuldner auf Dauer an sich binden zu können. Dies gilt im Übrigen auch für kleinere Kreditvolumen.

vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich

3. Aus Sicht des Kreditgebers: Von Kulanz, Kosten & Vorteilen

icon_VerbrauchertippsEine Umschuldung kostet den Kreditgeber zwangsläufig Geld. Immerhin hat er in seine Kalkulationen bei Abschluss des Kreditvertrages bereits die Kursschwankungen des Marktes mit einberechnet – und zwar auch die zu seinen Gunsten. Kündigt der Kreditnehmer nun den Vertrag auf entstehen dem Kreditgeber Verluste. Diese Verluste möchte er natürlich erstattet bekommen. Deshalb kommt es zu den oben bereits erwähnten Vorfälligkeitsentschädigungen von bis zu 1 Prozent des noch rückzuzahlenden Kreditvolumens.

Natürlich hat der Kreditgeber trotzdem mehr davon, wenn der Kreditnehmer auch weiterhin sein Geld bei ihm beleiht. Je nach Güte der vergangenen Geschäftsbeziehungen wird der Kreditgeber dem Kreditnehmer mit günstigeren Konditionen entgegen kommen und versuchen, ihn als Kunde oder Vertragspartner zu behalten. Unter Umständen ermäßigt er sogar die leidliche Vorfälligkeitsentschädigung.

Solche Diskussionen können auch in Angriff genommen werden, wenn keine größeren geschäftlichen Beziehungen in Aussicht gestellt werden können. Gerade wenn Zahlungsausfälle drohen, lassen sich einige Bankberater auf Umschuldungen. So sichern sie sich zumindest die Rückzahlung des ausstehenden Kreditbetrags.

Grafik zur Darstellung von Kulanzgründen des Kreditgebers

Gründe für die Kulanz des Kreditgebers

Gerade bei drohender Insolvenz werden Kreditgeber besonders kulant und kommen auch Vertragspartnern mit geringeren Kreditvolumen entgegen. Die Konditionen können in Form von Umschuldungen angepasst werden, um wenigstens den Kreditnehmer als Kunden halten zu können.

4. Das Fazit: Von geschickten Umschuldungen profitieren beide Seiten

icon_FazitIm Grunde genommen kann man auch beim Thema Umschuldung von Geben und Nehmen sprechen. Auch die Banken profitieren, wenn Geld flüssig gemacht und in Geldanlagen investiert werden kann, mit dem die Banken wiederum arbeiten können.

Dies betrifft auch nicht nur die Großkunden, sondern auch Schuldner mit geringerem Kreditvolumen. In Summe kann es die Banken enorm viel Geld kosten, wenn Schuldner aufgrund günstigerer Konditionen den Kreditgeber wechseln. Zudem können unter Umständen Insolvenzen vermieden werden, wenn die Kreditkonditionen zu Gunsten des Kreditnehmers geändert werden.

vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich

Das könnte Sie auch interessieren:


Summary
Reviewed Item
Ein Finanzierungsmittel: Geld sparen durch Umschuldung
Author Rating
51star1star1star1star1star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.