Kreditvergleich optimal nutzen

Durch das Internet sind die Zeiten vorbei, in denen Verbraucher zu ihrer Hausbank gingen, und um einen Kredit „baten“. Kredite sind heute eine Ware, deren Preis, der Zins, genauso verglichen wird, wie der Preis eines Fernsehers oder einer Waschmaschine. Aber so, wie bei einer Waschmaschine nicht nur der Preis, sondern auch die Energieeffizienzklasse oder das Trommelvolumen eine Rolle spielen, kommen bei einem Kredit auch weitere Faktoren zum Tragen.

Inhaltsverzeichnis

  • Kreditvergleich als Multifunktionstool
  • Wie sieht es mit den Rahmenbedingungen aus?

Kreditvergleich als Multifunktionstool

Natürlich gilt der erste Blick bei einem Kreditvergleich dem Zinssatz. Die Verbraucherkreditrichtlinie gibt darüber hinaus vor, dass der Anbieter den Zins benennen muss, den zwei Drittel der Kunden zahlen. Es bringt nichts, wenn das günstigste Angebot utopisch niedrig ist, aber kein Kunde in den Genuss dieses Zinssatzes kommt. Die Vergleichbarkeit ist nur gegeben, wenn sie die Anbieter untereinander wirklich transparent macht. Aber auch hier bieten sich immer noch Anhaltspunkte, wie ein Verbraucher die Transparenz noch besser ausgestalten kann. In der Regel werden die Zinsen in einer Bandbreite abhängig von Bonität und Laufzeit angeboten. Dabei ist aber immer noch nicht ersichtlich, dass der jeweilige Kunde weiß, welche Bank für ihn individuell das tatsächlich günstigste Angebot aufweist. Es bietet sich also an, nicht nur beim objektiv günstigsten Anbieter ein Angebot abzufragen, sondern bei mehreren Banken vorstellig zu werden. Die Angebotsanforderung über einen Kreditvergleich hat keinerlei Auswirkungen auf die Schufa, zeigt aber am Ende, welches Institut dem Kunden die beste Bonität und damit den niedrigsten Zinssatz zugesteht.

Wie sieht es mit den Rahmenbedingungen aus?

Wer eine Kreditvergleich für die Erstellung von individuellen Angeboten nutzt und nicht nur auf den Zins schaut, ist schon mal einen Schritt weiter. Die Gegenüberstellung der Angebote im Netz bietet aber auch eine Gegenüberstellung der Rahmenbedingungen für die unterschiedlichen Darlehen. Bereits im Vorfeld können Darlehensnehmer die Banken auswählen, die beispielsweise Ratenpausen einräumen oder möglichst hohe Sondertilgungen ohne Vorfälligkeitsgebühr zulassen. Kreditvergleiche sind nicht nur eine Gegenüberstellung der Anbieter, sondern eignen sich auch hervorragend als Filter. Auf einen Sachverhalt müssen die Kreditnehmer jedoch achten. Taucht in ihrer Favoritenliste am Ende eine Filialbank auf, sollten sie sich nicht dazu verleiten lassen, den Kredit in der Filiale vor Ort zu beantragen. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Onlineangebote deutlich günstigere Konditionen aufweisen, als die Angebote in der Filiale. Wer hier nicht aufpasst, hat am Ende nicht den günstigsten Kredit abgeschlossen, sondern ein Darlehen, welches unter dem Strich deutlich teurer ist. Die Frage, ob die Bankmitarbeiter sich darauf einlassen, in der Filiale die gleichen Konditionen zu gewähren, wie es im Internet der Fall ist, kann nicht eindeutig bejaht oder verneint werden. Die Antwort hängt einfach vom Verkaufsdruck des jeweiligen Mitarbeiters ab.