Jetzt 41 Online Mikrokredite vergleichen!

Mit Mikrokrediten verbinden wir seit dem Jahr 2006 vor allem Entwicklungsländern. Im Jahr 2006 hat der Inder Muhammed Yunus für die Vergabe von Mikrokrediten an vor allem weibliche Geschäftsgründerinnen den Friedensnobelpreis erhalten. Seither erfreuen Mikrokredite sich steigender Beliebtheit und werden sogar der Bundesregierung gefördert.

Mikrokredite zeichnen sich durch eine geringe Kreditsumme von bis zu 500 Euro, bei manchen Kreditanbietern auch bis zu 1000 Euro aus. Des Weiteren beträgt die Laufzeit nur wenige Tage. Die Laufzeiten können individuell festgelegt werden oder und bis zu 30 Tage andauern. Sie bieten eine kostengünstige Alternative zu dem Dispositionskredit. Es finden sich immer mehr Kreditanbieter auf dem Markt, die diese Form der Kredite im Angebot haben.

Darunter den richtigen Online-Kreditanbieter zu finden, ist eine schwierige Aufgabe. Da es sich hier zumeist um Unternehmer handelt, die mit den Zahlungsversäumnissen ihrer Kunden zu kämpfen haben, können nur sie einschätzen, was die richtigen Beurteilungskriterien sind. Doch auch sie möchten möglichst wenig für diesen Mikrokredit bezahlen. Da empfiehlt es sich Onlinekredite.org zur Hilfe zu nehmen. Dabei werden 41 Onlinekredite anhand von Kriterien, wie Laufzeiten, Höhe der Kreditsumme oder auch der Zinshöhe miteinander verglichen.

Alle Kredite Anbieter im Vergleich

Der Vergleich für Online-Mikrokredite bei Onlinekredite.org hat folgendes zu bieten:

  • Die Mikrokredite werden anhand der Zinssätze verglichen
  • Zu den einzelnen Anbietern werden weitere Informationen angeboten
  • Kreditrelevante Themen werden ausführlich behandelt

Die Zinssätze dieser speziellen Kreditform werden in einer Tabelle sortiert. Neben der Höhe der Zinssätze sind hier die Rückzahlungskonditionen und Sonderkonditionen von besonderem Interesse, welche sich hinter den weiterführenden Informationen verbergen. Anhand der Reviews erfährt man zudem fachkritische Meinungen zu den einzelnen Anbietern.

Sollte es anhand fehlender Hintergrundinformationen zu Fragen kommen, steht eine große Anzahl von Ratgebern bereit. Hier erfährt man was es mit Krediten an sich, Online-Krediten im Speziellen und zahlreichen anderen Begrifflichkeiten auf sich hat. Zudem erhält man wertvolle Informationen zu bestimmten Lebenssituationen oder Verwendungsbestimmungen.

Inhaltsverzeichnis

  • Die Checkliste für einen sicheren Mikrokredit
  • Für welche Personen ist der Mikrokredit interessant?
  • FAQs: 5 Fragen die einen Schuldner interessieren sollten!
      • 1. Hat die Laufzeit Auswirkungen auf die Rückzahlungssumme?
      • 2. Kann sich der Zins erhöhen?
      • 3. Was muss ein Mikrokreditnehmer erfüllen?
      • 4. Entstehen zusätzliche Kosten?
      • 5. Braucht der Kreditnehmer Sicherheiten?
  • Warum der Mikrokredit sich wachsender Beliebtheit erfreut!
  • Ein paar allgemeine Tipps, die jeden Kreditnehmer betreffen!
      • 1. Das Lesen der AGBs
      • 2. Der Online-Kreditvergleich
      • 3. Die Sonderkonditionen
      • 4. Aus zwei mach eins
      • 5. Zwischen Wunsch und Realität

So funktioniert der Kreditvergleich bei Onlinekredite.org!

Besteht der Wunsch bei Onlinekredite.org einen Online-Mikrokredite-Vergleich durchzuführen, sollte der Kreditnehmer im Vorfeld über ein paar Fragen nachdenken. Gerade in Bezug auf Mikrokredite, welche an bestimmte Beträge gekoppelt sind, ist es wichtig folgende drei Fragen vor einer Anfrage zu klären:

  • In welcher Höhe soll der Kredit aufgenommen werden?
  • Welcher Zeitraum ist für die Rückzahlung geplant?
  • Wofür wird der Kredit benötigt?

icon_VergleichBei Mikrokrediten handelt es sich um zweckungebundene Kleinstkredite. In seinen Ursprüngen war der Mikrokredit nur für Kreditnehmer erhältlich, die einer unternehmerischen Tätigkeit nachgehen. Inzwischen ist der Mikrokredit jedoch auch für Privatpersonen erhältlich.

Nun ist es in der Kreditwelt üblich, dass die Effektivzinsen in ihrer Höhe abhängig sind von der Laufzeit des Kreditvertrages. Bei Mikrokrediten ist die Laufzeit an sich schon begrenzt. Zumeist beträgt die maximale Laufzeit 30 Tage. Insofern muss man sich bei dem Abschluss eines Mikrokredits sehr sicher sein, dass der Kredit auch zurückgezahlt werden kann. Hier kann es sonst zu Strafgebühren aufgrund verzögerter Rückzahlungen kommen.

Auch bei Mikrokrediten lässt sich feststellen, dass die Höhe des Zinssatzes primär mit der Dauer der Laufzeit zusammenhängt. Das bedeutet, dass die besten Angebote für die niedrigsten Laufzeiten zu haben sind. Ein anderer Faktor spielt dabei auch die Höhe der Kreditsumme. Übersteigt diese die Konditionen des Angebots wird der Anbieter beim Mikrokredit-Vergleich nicht mehr berücksichtigt.

vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich

Die Checkliste für einen sicheren Mikrokredit

icon_ChecklisteAuch im Bereich der Online-Mikrokredite ist es ratsam die Augen offen zu halten und günstige Angebote kritisch zu hinterfragen. Allerdings sollte man nicht hinter jedem niedrigen Zins einen Betrugsversuch sehen. Das Zustandekommen dieser niedrigen Zinsen hat zwei Ursachen. Die erste Ursache liegt bei Vergleichsportalen, wie Onlinekredite.org. Hier wird jedem interessierten Kunden genau vor Augen geführt, welcher Anbieter die besten Konditionen zu den günstigsten Zinsen hat. Das hält den Konkurrenzdruck am Leben. Zudem verfügen die Online-Kreditanbieter über Automatisierungsprozesse hinsichtlich der Kreditzusagen und auch der Kreditangebote. Da selbst die Stammdaten von den Kunden selber eingepflegt werden und diese über Auskunfteien überprüft und mittels Algorithmen ausgewertet werden, entfallen Personal- und Bearbeitungskosten, welche sich in niedrigeren Zinsen niederschlagen.

Aber dort wo es Geld gibt, gibt es auch immer welche, die sich die Unerfahrenheit und Unbedarftheit anderer zu Nutze machen. Insofern ist es ratsam die nachstehenden Punkte bei der Suche nach einem günstigen Mikrokredit zu beachten:

  • Das Regulierungsmanagement
  • Die Informationspolitik zu Gebühren und Kosten
  • Der Umgang mit Sonderkonditionen
  • Die Dauer der Kreditlaufzeiten
  • Die Transferdauer

Bei der Suche nach einem Kreditgeber darf man nicht vergessen, dass theoretisch jeder Privatmann einen Kredit vergeben darf. Die Konditionen sind frei verhandelbar, sofern sie nicht gegen das Wuchergesetzt nach §138 BGB verstoßen. Auch sollten die allgemeinen Regulierungen für Darlehensverträge in dem Kreditvertrag berücksichtigt werden. Wird die Vergabe von Krediten jedoch geschäftsmäßig durchgeführt, so sind die Finanzdienstleister zu einer Regulierung durch die BaFin verpflichtet. Dies wird in der Regel im Impressum des Anbieters aufgezeigt. Sollte es sich um einen Kreditvermittler handeln, gelten diese Regeln nicht. Kreditvermittler können sich allerdings vom TÜV für verschiedene Qualitätsmerkmale zertifizieren lassen.

1 Mikrokredit

Die Gebühren- und Kostenaufstellung des Kredits muss transparent sein. Dabei sollten eben nicht nur die Zinssätze und Rückzahlungsbeträge, sondern eben der gesamte Rückzahlungsbetrag aufgeführt werden. Die Kreditrechner zeigen nicht nur die Kreditsumme, sondern auch den Zinssatz, sowie den effektiven Jahreszins an.

Der bereits erwähnte Konkurrenzdruck führt zu einem weiteren Nebeneffekt: Viele Anbieter verzichten auf Vorfälligkeitsentschädigungen bei Sondertilgungen. Im Rahmen des Mikrokredits sollten die Kreditanbieter es ermöglichen auch vorzeitig den gesamten Kredit abzüglich der nicht angefallenen Zinstage abzuziehen. Einfach: Kann der Kreditnehmer bereits nach 10 und nicht erst nach 30 Tagen sein Geld zurückzahlen, sollten auch nur für die 10 Tage Zinsen bezahlt werden und nicht für die vereinbarten 30 Tage.

icon_gebuehrenDie Kreditlaufzeiten sind aufgrund des Charakters von Mikrokrediten auf kurze Zeit von 30 Tagen begrenzt. Da der effektive Jahreszins bei Mikrokrediten gerne mal das Dreifache von normalen Krediten beträgt, hat diese Begrenzung auch einen Sinn. Sollte der Kreditnehmer für längere Zeit in Zahlungsverzug kommen, ist es lohnenswerter den Kredit umzuschichten.

Da Mikrokredite vor allem in Zeiten finanzieller Engpässe benötigt werden, sollte der Kreditgeber eine möglichst kurze Transferdauer mit sich bringen. Das Geld sollte noch innerhalb von 24 Stunden auf das Konto des Kreditnehmers transferiert werden. Dadurch kann sich der Kreditnehmer viel Ärger und eventuell sogar Mahngebühren sparen.

vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich

Für welche Personen ist der Mikrokredit interessant?

icon_FAQsMikrokredite sind nicht nur in Entwicklungsländern, sondern auch in Deutschland vor allem zur Unterstützung kleiner Unternehmen, Selbstständiger und Freiberufler gedacht. Die Unterstützung der Bundesregierung zeigt bereits die wirtschaftliche Bedeutung von Mikrokrediten. Gerade Kleinunternehmer geraten immer wieder aufgrund von zahlungssäumigen Kunden in finanzielle Schieflagen. Forderungsausfälle – wenn Rechnungen nicht bezahlt werden – werden zwar durch einen Lieferantenkredit aufgefangen, doch nicht jeder Unternehmer hat solch einen Kredit abgeschlossen.

Zudem kann es zu finanziellen Unpässlichkeiten auch aufgrund von notwendigen Neuanschaffungen oder einer fälligen Versicherungsprämie kommen. Ein weiterer Grund kann auch ein unschlagbar günstiges Angebot von Rohstoffen sein, dass sich über diesen Weg gesichert werden kann. Die Ursachen, die einen Mikrokredit notwendig machen, sind vielfältig.

Klarer Vorteil gegenüber einem Dispokredit sind die zumeist günstigeren Zinsen. Auch hat man hier aus rein psychischen Gründen ein besseres Bewusstsein für seine Schulden. Und nach Ablauf der Frist von maximal einem Monat muss der Kredit verlängert, beziehungsweise in einen anderen Kredit umgeschuldet werden. Auch das ist ein Vorteil gegenüber einem Dispokredit, welcher einfach weiterläuft. Gerade bei Geschäftsleuten, die den Überblick behalten und Buchhaltung führen müssen, ist das daher der vorteilhaftere Weg.

FAQs: 5 Fragen die einen Schuldner interessieren sollten!

Von einem Mikrokredit haben die meisten schon mal gehört. Doch was es damit genau auf sich hat, wissen die wenigsten. Es gibt einige Besonderheiten bei Mikrokrediten zu beachten, andere ergeben sich bereits bei dem Gedanken an einen Kredit.

1. Hat die Laufzeit Auswirkungen auf die Rückzahlungssumme?

Die Laufzeit hat entscheidenden Einfluss auf die Rückzahlungssumme. Auch Anbieter von Mikrokrediten rechnen mit effektiven Jahreszinsen, die im Fall von Mikrokrediten Tag genau herunter gebrochen werden. Je länger ein Kredit angelegt ist, umso mehr muss der Kreditnehmer an Rückzahlungen leisten. Bei Mikrokrediten sollte aufgrund der relativ hohen Zinsen von längeren Laufzeiten Abstand genommen werden. Hier ist es günstiger nach Ablauf der Frist in einen anderen Kredit umzuschulden. Seriöse Anbieter weisen von sich aus darauf hin.

2. Kann sich der Zins erhöhen?

Nicht im Fall von Mikrokrediten. Diese erfahren zwar bei Bedarf eine tägliche Anpassung, über den Zeitraum von maximal 30 Tagen hinweg, besteht jedoch Zinsbindung.

3. Was muss ein Mikrokreditnehmer erfüllen?

icon_VerbrauchertippsZu den allgemeinen Anforderungen an einen Kreditnehmer zählen die Volljährigkeit, ein fester Wohnsitz und ein festes monatliches Einkommen. Zudem kann es auch noch zu weiteren Forderungen durch die Kreditgeber kommen. Im Fall von Mikrokrediten im klassischen Sinn müssen die Kreditnehmer jedoch einer unternehmerischen oder freischaffenden Tätigkeit nachgehen. Die Nutzung des Mikrokredits soll dann ein unternehmerisches Interesse verfolgen. Da viele Online-Anbieter den Mikrokredit inzwischen synonym zu Kleinkrediten benutzen, ist hier auch keine Verfolgung unternehmerischer Interessen notwendig.

4. Entstehen zusätzliche Kosten?

Wenn die Kreditrückzahlung reibungslos verläuft und der Finanzierungsplan ohne Abweichungen durchgezogen wird, sollte es bei der angegebenen Rückzahlungssumme bleiben. Optimal wäre an dieser Stelle, wenn der Kreditnehmer bei vorzeitiger Tilgung sogar die nicht anfallenden Zinsen zurückerstattet bekäme. Diese Regelungen sind aber von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Einige Online-Kreditanbieter bieten ihren Mikrokreditkunden zusätzliche Serviceleistungen an, die sie sich dann allerdings auch entlohnen lassen. So können zusätzliche Kosten für Express-Bearbeitung und Blitzüberweisungen auf den Kreditnehmer zukommen.

Die Antragsmaske für Mikrokredite bei cashper

Mögliche Zusatzkosten bei dem Online-Mikrokredite-Anbieter cashper

5. Braucht der Kreditnehmer Sicherheiten?

Im Fall von Mikrokrediten sind zumeist weder Schufa-Einsichten noch die Vorlage von Sicherheiten notwendig. Lediglich ein regelmäßiges Einkommen sollte nachgewiesen werden. Einige Anbieter gewähren den ersten Mikrokredit auch nur bis zu einem bestimmten Betrag. Damit wird der Kreditnehmer sozusagen intern auf seine Bonität „getestet“.

Warum der Mikrokredit sich wachsender Beliebtheit erfreut!

icon_KonditionenMikrokredite sind eine unkomplizierte und schnelle Möglichkeit für Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler kurzfristig an Geld heranzukommen, dass sie auch schnell wieder zurückzahlen können. Da diese Idee überzeugt, bietet der Online-Markt diese Finanzierungsform inzwischen nicht mehr nur für unternehmerisch handelnde, sondern auch für Privatpersonen. Der Kunde profitiert von schnellen Bearbeitungen und schnellen Überweisungen.

Dank Vergleichsportalen wie bei Onlinekredite.org können die günstigsten und verlässlichsten Anbieter schnell identifiziert und genutzt werden. Mikrokredite sind in den letzten Jahren allerdings auch in die Kritik geraten. Dank der unkomplizierten Art der Kreditvergabe war die Verlockung für viele Menschen zu groß und sie gerieten in ernste Schuldenfallen – und das weltweit. Derzeit werden Mikrokredite noch von der Bundesregierung unterstützt, weshalb sich noch ein Aufwärtstrend erkennen lässt.

vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich

Ein paar allgemeine Tipps, die jeden Kreditnehmer betreffen!

1. Das Lesen der AGBs

icon_StudentEs gibt schöneres als die Lektüre von AGBs, es ist aber zwingend notwendig. Gerade hier liegen die versteckten Kosten und Ungereimtheiten begraben. Wenn es für irgendwelche Transaktionen Sondergebühren gibt, müssen sie hier verzeichnet sein um auch später vor Gericht als rechtswirksam zu gelten. Sollten sich hier Hinweise finden, dass das Angebot nur in Zusammenhang mit anderen Produkten gilt, muss noch einmal ganz genau hingeschaut werden.

2. Der Online-Kreditvergleich

Ein günstiges Angebot lässt sich nur im Vergleich erkennen. Daher kann es einfacher sein auf Onlinekredite.org zurückzugreifen, anstatt sich alle Konditionen selber herauszuschreiben und gegenüberzustellen. Dabei sollte jedoch hinterfragt werden, welche Kriterien genau miteinander verglichen werden. Die Online-Mikrokredit-Anbieter bei Onlinekredite.org haben allesamt den Qualitätstest bestanden.

3. Die Sonderkonditionen

Auch bei diesem Punkt sei noch einmal auf die AGBs verwiesen. So können trotz aller Beteuerung auch noch weitere Kosten entstehen. Es gibt Anbieter, die hier Gebühren für Adressänderungen, Sondertilgungen oder variable Ratenzahlungen verlangen und andere, die selbst bei Zahlungsverzug keine Mahngebühren berechnen. Doch gerade im Bereich des Online-Handels sind die meisten Anbieter sehr kulant und halten die Kosten möglichst gering ohne Fallstricke.

4. Aus zwei mach eins

Gerade bei Mikrokrediten sollte nach Ablauf der 30-Tage-Frist umgeschuldet werden. Dies kann erfolgen, indem er mit bereits bestehende Krediten zusammengefasst wird oder man schließt einen neuen Kredit ab. Grundsätzlich ist dies von den Konditionen und der Kooperation der Kreditgeber abhängig. Hier liegt wiederum der Vorteil an Online-Anbietern, dank des enormen Konkurrenzdrucks, können sie es sich nur schwer verweigern solchen Wünschen nicht nachzukommen.

5. Zwischen Wunsch und Realität

Ehrlichkeit währt am längsten, auch gegenüber sich selbst. Im Falle von Mikrokrediten ist die Zinsbelastung nicht besonders hoch. Doch trotzdem sollte sich im Vorfeld überlegt werden, ob die Aufnahme des Kredits wirklich notwendig ist und ob eine Rückzahlung innerhalb des Zeitrahmens realisierbar ist.