Wertpapierkredit: Konditionen vergleichen!

WertpapierkreditBeschäftigt man sich mit dem Thema Kredit oder der Beschaffung finanzieller Mittel, stößt man irgendwann auch auf den sogenannten Wertpapierkredit. Dabei handelt es sich nicht um einen Kredit der ausschließlich dem Kauf von Wertpapieren dient. Der Name „Wertpapier“-Kredit entstammt der Tatsache, dass Wertpapiere als Sicherheit hinterlegt werden.

 

Das Wichtigste zum Thema „Wertpapierkredit“ im Überblick:

  • Die Beleihungssumme kann zwischen 50 und 90 Prozent des Wertpapierdepots betragen
  • Nicht alle Wertpapiere werden von allen Anbietern akzeptiert
  • Der Wertpapierkredit kann zweckgebunden sein
  • Nicht alle Kreditanbieter akzeptieren externe Wertkreditdepots
  • Der Sollzins ist in der Regel niedriger als bei anderen Krediten

Wie der Wertpapierkredit genau funktioniert und worauf die Schuldner dringend achten sollten, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber!

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Was ist ein Wertpapierkredit?
  • 2. Wer bietet einen Wertpapierkredit an?
  • 3. Worauf muss man vor Abschluss des Kreditvertrags achten?
  • 4. Fazit: Wertpapierkredite haben ihre eigenen Entscheidungskriterien

1. Was ist ein Wertpapierkredit?

icon_FAQsMöchte man einen Wertpapierkredit in Anspruch nehmen, ist es Grundvoraussetzung über Wertpapiere zu verfügen. Ähnlich wie bei einem Hypothekendarlehen werden bei einem Wertpapierkredit Anleihen, Aktien, Zertifikate, Investmentfonds oder Edelmetalle als Sicherheit hinterlegt. Diese Wertpapiere müssen natürlich bereits im vollen Besitz des Kreditnehmers sein und dürfen nicht selber aus einem offenen Wertpapierkredit stammen.

Die Beleihungssumme

Die Höhe der Beleihungssumme ist von der Art der Wertpapiere abhängig. Je nach Stabilität der Wertpapiere kann die Beleihungssumme bis zu 90 Prozent des Wertpapierdepots betragen. Sichere Wertpapiere, wie Staatsanleihen schneiden dabei besser ab als beispielsweise Gold, Aktien oder Zertifikate. Dies hat mit den relativ großen Wertschwankungen zu tun, welche eine ständige Neubewertung des Kredits zur Folge hat. Daher muss bedacht werden, dass es bei unerwartet starken Kurssenkungen dazu kommen kann, dass der ganze oder zumindest Teile des Kredits unmittelbar zurückgezahlt werden müssen. Dieses Szenario kommt zwar in der Regel nicht vor, darf aber auch nicht vergessen werden.

Der Verwendungszweck

Der Wertpapierkredit kann je nach Finanzdienstleister nur zur Anschaffung neuer Wertpapiere genutzt werden oder auch zur freien Verwendung genutzt werden. Zwar liegt es nahe Wertpapierkredite auch zum Aufstocken der Wertpapierfonds zu nutzen, doch kommt es hin und wieder zu Situationen im Leben in denen unerwartet eine Investition in Waschmaschine, Auto oder einen neuen Heizkessel ansteht. Theoretisch können mit einem Wertpaper auch Kredit Umschuldungen vorgenommen werden. Genau dann müssen Wertpapiere nicht zwangsläufig verkauft, sondern können auch als Sicherheit hinterlegt werden. Tipps gibt es in unserem Ratgeber Kredite umschulden.

Die Zweckmäßigkeit

Doch warum genau soll man nun seine Wertpapiere als Sicherheiten hinterlegen? Kann man nicht einfach so einen Ratenkredit aufnehmen? Theoretisch ist das natürlich möglich. Allerdings gibt es zwei gute Gründe, die für einen Wertpapierkredit sprechen. Erstens kann es sein, dass dem Schuldner kein normaler Ratenkredit ohne Sicherheiten gewährt wird. Gründe hierfür können in einer schlechten Bonität oder negativen Schufa-Einträgen liegen. Zweitens ist es so, dass es aufgrund der gegebenen Sicherheiten zu niedrigeren Zinszahlungen kommt. Die Wertpapiere senken das Risiko der Zahlungsunfähigkeit. Sollte es zu Rückzahlungsschwierigkeiten kommen, gehen die Wertpapiere in den Besitz des Gläubigers über und für ihn entsteht kein wirtschaftlicher Schaden.

Bei einem Wertpapierkredit werden Wertpapiere als Sicherheit hinterlegt. Die Beleihungssumme kann bis zu 90 Prozent des Wertpapierdepots betragen. Wertpapierkredite müssen nicht zwangsläufig zum Kauf neuer Wertpapiere eingesetzt werden. Ein Wertpapierkredit steht aufgrund der gegebenen Sicherheiten für weniger Zinsen zur Verfügung.

2. Wer bietet einen Wertpapierkredit an?

icon_ZielgruppeNatürlich ist die erste Anlaufadresse in Sachen Kredit die Bank. Bei der klassischen Hausbank kann nahezu jede Form an Finanzprodukten gefunden werden. So natürlich auch die Möglichkeit Wertpapiere zu erwerben, verwalten, verkaufen oder eben auch zu beleihen. Banken müssen in Deutschland und Europa eine Bankenlizenz vorweisen um überhaupt arbeiten zu dürfen. Diese wird in Deutschland von der BaFin vergeben und die Bestimmungen werden regelmäßig überprüft.

Diesen Regelungen unterliegen auch die Online-Banken. Online-Banken sind zumeist Ableger oder Tochtergesellschaften von Hausbanken. Zum Teil sind sie auf bestimmte Finanzprodukte spezialisiert. Dies kann dann den Vorteil mit sich bringen, dass die Arbeitsabläufe automatisiert und die Kosten dadurch wesentlich geringer sind. Dies wirkt sich dann wiederum positiv auf die Höhe des Sollzinssatzes aus. Findet sogar ein voll automatisierter Online Abschluss statt, kann es bisweilen zu Bonuszahlungen kommen. Trotzdem kann man sich auch bei diesen Krediten sicher sein, dass es zu einer genauen Prüfung der gemachten Angaben kommt. Schließlich müssen auch hier der Besitz der Wertpapiere nachgewiesen werden.

Weitere Wertkredite findet man bei Online-Brokern. Diese sind auf den Handel mit Wertpapieren und zumeist auch noch mit anderen handelbaren Optionen spezialisiert. Online Broker gewähren zumeist Kredite zu günstigeren Konditionen, aber auch zugleich zu einem höheren Risiko. Außerdem sind die Wertpapierkredite hier zumeist zwingend zweckgebunden und können nur in andere Wertpapiere investiert werden. Online Broker werden auch über europäische Regulierungsbehörden beaufsichtigt, dabei handelt es sich allerdings zumeist um Behörden auf Malta oder Zypern. Dies stellt jedoch kein erhöhtes Risiko dar. Als Teil der Europäischen Union unterliegen sie genau so scharfen Regelungen und einer fachkundigen Betreuung, wie in Deutschland auch.

Wertpapierkredit ist ein Finanzprodukt von Banken und Brokern

Ein Wertpapierkredit wird von verschiedenen Anbietern vergeben

Der Wertpapierkredit wird von Hausbanken, Online-Banken und Online-Brokern gleichermaßen angeboten. Sie unterliegen allesamt den Regelungen der Europäischen Union und werden von europäischen Aufsichtsbehörden kontrolliert. Die Konditionen sind von Anbieter zu Anbieter verschieden. Online-Broker bestehen allerdings auf die Nutzung des Kredits für Wertpapiere.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

3. Worauf muss man vor Abschluss des Kreditvertrags achten?

icon_ChecklisteMöchte man einen Wertpapierkredit Vergleich über einen Online-Kreditrechner vornehmen, ist es zwar naheliegend sich den Anbieter mit dem günstigsten Sollzinssatz auszusuchen, jedoch ist dies oft zu kurz gegriffen. Die zukünftigen Schuldner sollten auch noch ein paar andere Dinge berücksichtigen um nicht im Nachhinein ein böses Erwachen zu erleben.

Da wäre zunächst die Beleihungssumme. Wie oben bereits erwähnt, kann diese durchaus bis zu 90 Prozent des Wertpapierdepots betragen. Doch hier ist Vorsicht geboten. Befasst man sich mit der Materie kann man auch ungefähr abschätzen welchen Schwankungen die eigenen Papiere unterliegen. Ganz wichtig ist es die Konditionen und Konsequenzen zu berücksichtigen, falls der Wert des Depots plötzlich sinken sollte. Daher muss nicht nur auf die Großzügigkeit der Kreditgeber, sondern auch auf die tatsächliche Wertentwicklung geachtet werden.

Hinzu kommt die Frage, welche Art von Wertpapieren man selber hat und welche Art von Wertpapieren vom Anbieter für Wertpapierkredite genutzt werden können. So können zum Beispiel Finanztermingeschäfte oder Genussscheine von der Beleihung ausgeschlossen werden. Diese Entscheidung trifft jeder Finanzdienstleister für sich, sodass keine allgemeinen Aussagen getroffen werden können.

Ein anderer Punkt ist die Höhe der Sollzinsen im Vergleich zum wirtschaftlichen Nutzen. So macht es natürlich keinen Sinn einen Wertpapierkredit aufzunehmen, wenn der zu erwartende Gewinn niedriger ist als der zu zahlende Zins. Andererseits kann der Wertpapierkredit niedrigere Zinsen aufweisen als andere Kreditalternativen, sodass es für Neuanschaffungen sinnvoller sein kann einen Wertpapierkredit anstelle eines Ratenkredits aufzunehmen.

Doch all diese Überlegungen sind null und nichtig, wenn es nicht möglich ist auch die Wertpapierdepots anderer Finanzdienstleister für einen Kredit zu nutzen. Ist dies nicht möglich, ist der Vergleich mit solchen Dienstleistern hinfällig. Schließlich macht es keinen Sinn erst ein Depot zu eröffnen um es anschließend direkt zu beleihen. Zudem wird die Eröffnung eines Depots auch aufgrund anderer Konditionen vorgenommen als die Beleihung. Manchmal kann es sich auch lohnen in eine direkte Verhandlung mit dem eigenen Finanzinstitut zu gehen.

Das Entscheidungskriterium bei der Suche nach dem passenden Wertpapier

Werden keine externen Wertpapierdepots akzeptiert, kann der Anbieter aussortiert werden

Die Suche nach dem passenden Anbieter für Wertpapierkredite beinhaltet auch die Frage nach der richtigen Beleihungssumme und den Konsequenzen bei Wertverlust. Außerdem sollte auch die Art der nutzbaren Wertpapiere eine Rolle spielen. Ebenfalls ist die Frage nach dem wirtschaftlichen Nutzen des Wertpapierkredits oder ob auch externe Wertpapierdepots als Sicherheit genutzt werden können von entscheidender Bedeutung.

4. Fazit: Wertpapierkredite haben ihre eigenen Entscheidungskriterien

icon_FazitEin Wertpapierkredit wird von Filialbanken, Online-Banken oder Online-Brokern angeboten. Dabei handelt es sich um einen Kredit, der durch ein vorhandenes Wertpapierdepot abgesichert ist. Günstige Konditionen finden Interessenten durch einen Bankdarlehen Vergleich 2018. Die Kreditanbieter entscheiden darüber welche Art von Wertpapieren akzeptiert wird, wie hoch die Beleihungssummen sind und ob der Verwendungszweck frei wählbar ist oder nicht. Insofern ist ein Wertpapierkredit Vergleich nur anhand der Höhe der Zinssätze zu kurz gegriffen. Sicherlich spielen diese Kriterien gerade in Bezug auf den wirtschaftlichen Nutzen eines Wertpapierkredits eine wichtige Rolle, können aber nicht als alleiniges Entscheidungskriterium herhalten.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern